Home / Software-Blog / Cleaning Suite – Windows aufräumen & optimieren

Cleaning Suite – Windows aufräumen & optimieren

Abgelegt unter: Kostenlos,System,Tipps & Tricks,Tools,Windows | Autor: Oliver | 27. August 2009

Fehlerhafte Registry-Einträge, temporäre Windows-Dateien, verwaiste Verknüpfungen uvm. zwingen selbst den schnellsten Windows-Rechner irgendwann in die Knie. Die unzähligen Speicherorte dieser Dateien machen es auch erfahrenen Anwendern schwer, alles im Griff zu behalten. Die Cleaning Suite hilft.

Cleaning Suite – Windows aufräumen mit sechs Helfern

Die Cleaning Suite von ASCOMP beinhaltet sechs Tools zur Systemreinigung und Optimierung. Selbige säubern die Festplatte, löschen überflüssig gewordene Files, Registry-Einträge, optimieren den Arbeitsspeicher und bereinigen Autostarteinträge. In der neuen Version 1.3 wird der Drive Cleaner erweitert und findet nun auch fehlerhafte Verknüpfungen und leere Ordner.

Putzen, schrubben, sauber machen: Die ASCOMP Cleaning Suite kümmert sich darum, den Arbeitsplatz im Rechner zu putzen. Wer hier nicht regelmäßig die digitale Putzkolonne losschickt, riskiert, dass sich überflüssige Dateien so lange aufstapeln, bis es zum gefährlichen Speicherinfarkt kommt. Fehlerhafte Einträge in der Registry sorgen außerdem dafür, dass sich Systemabstürze häufen und die Performance des Rechners in den Keller geht.

Cleaning Suite – Drive Cleaner

Der Drive Cleaner 1.3 findet nun auch leere Ordner, die nicht mehr länger benötigt werden – und löscht sie. Das gilt auch für fehlerhafte Verknüpfungen, wie sie etwa im Startmenü zu finden sind, sobald ein Programm einmal nicht vollständig gelöscht wurde. Das rundum erneuerte Modul findet auch Speicherabbilder, Windows Log-Dateien, alte Prefetch-Dateien und Firefox-3-Cookies, um sie nach Rücksprache mit dem Anwender vollständig von der Festplatte zu tilgen.

Cleaning Suite im Überblick

Neben dem Drive Cleaner finden sich fünf weitere Reinigungskräfte im Menü der Cleaning Suite.

■ Der Registry Cleaner sucht in der Registry nach fehlerhaften oder überflüssigen Einträgen, um sie gezielt zu entfernen.
■ Mit dem Memory Cleaner lässt sich der Arbeitsspeicher bereinigen, sodass sich weitere Programme starten lassen, ohne dass der Rechner immer langsamer wird.
■ Der Recycler kümmert sich darum, den Papierkorb zu leeren oder ihn ganz auszuschalten.
■ Der Uninstaller deinstalliert Programme, die nicht mehr länger benötigt werden und sorgt so für noch mehr Speicherplatz auf der Festplatte.
■ Der Startup Cleaner spürt lästige Autostarter auf und löscht sie bei Interesse.

Cleaning Suite Download

Die Cleaning Suite arbeitet unter Windows XP, 2003 und Vista. Privatanwender nutzen die Standard Edition (3 MB) völlig kostenlos. Das Programm weist in dieser Edition keine Einschränkungen auf, blendet aber beim Start und nach dem Ende einer aufgerufenen Reinigungsfunktion ein Infofenster ein, das ein paar Sekunden lang auf dem Bildschirm stehen bleibt.

Download

Cleaning Suite | ca. 3 MB
Download Cleaning Suite

Mehr Infos

Hier finden Sie weitere Infos zum Thema Windows optimieren.

wp_jd_clig

http://cli.gs/1u7Um

jd_tweet_this

yes


Kommentare zu "Cleaning Suite – Windows aufräumen & optimieren"

Einen Kommentar schreiben »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI


Hinterlasse einen Kommentar

(erforderlich)

(erforderlich)



Freeware.de - die Download Plattform für kostenlose Software © by Shareware.de SWV GmbH