Home / Software-Blog / Automatisch Dateien verschieben, löschen und extrahieren

Automatisch Dateien verschieben, löschen und extrahieren

Abgelegt unter: Dateien,Tipps & Tricks | Autor: Jan | 16. Juni 2011

Dateien verschieben, löschen, extrahieren. Tagtäglich führen wir unzählige Datei-Operationen unter Windows aus, die viele Klicks kosten. Aber geht das nicht komfortabler? Aber natürlich – Wir zeigen wie.

Dateien automatisch verschieben, löschen und mehr

Klickgeplagte Windows-User müssen für Datei-Operationen nicht länger manuelle Mausklicks ausführen, da ihnen für viele Aktionen DropIt zur Seite steht. Was sich zuerst unspektakulär anhören mag, vereinfacht die tägliche Arbeit ungemein.

Wie funktioniert DropIt? Das kostenlose Tool blendet eine immer sichtbare Dropzone auf dem Desktop ein, in die man Dateien und Ordner per Drag’n'Drop zieht. DropIt filtert auf Basis vordefinierter Regeln nach Dateinamen und Datei-Endung aus und führt die damit verbundene Aktion wie Löschen, Kopieren, Komprimieren oder Extrahieren aus.

DropIt zeigt sich beim Datei-Management äußerst flexibel, erfordert jedoch etwas Vorarbeit. Kein Problem für Sie, denn wir nehmen Sie an die Hand. Anhand zweier Beispiel-Szenarien führen wir Sie durch die DropIt-Konfiguration.

Fall 1: Dateien automatisch verschieben in Download-Ordner

In diesem Beispielszenario möchten wir heruntergeladene Dateien automatisch in einen vorgegebenen Download-Ordner verschieben lassen.

■ Laden Sie DropIt herunter und installieren es. Nach dem Start erscheint die Dropzone, ein Pfeil mit blauem Hintergrund. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Muster aus.

■ Ein Klick auf Neu öffnet ein Fenster mit der Bezeichnung “Neue Verbindung”. Geben Sie unter “Name” eine aussagekräftige Bezeichnung ein. In unserem Fall benennen wir die Regel “In Download-Ordner verschieben”. Da alle Dateitypen und alle Dateinamen von der Regel betroffen sein sollen, tragen wir unter “Musterregel” “*.*” ein.

■ Als “Aktion” legen Sie Verschieben fest. Zu guter Letzt spezifizieren Sie unter Zielverzeichnis noch den gewünschten Zielort, an den die Dateien künftig verschoben werden.

■ Übernehmen Sie mit Speichern.

Fall 2: Foto-Ordner komprimieren

Das zweite Szenario gestaltet sich ein wenig komplizierter: Wir möchten komplette Verzeichnisse mit Bildern komprimieren, dazu muss erst eine Einstellung in DropIt aktiviert werden.

■ Nach der Installation von DropIt klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Pfeil und rufen die Optionen auf. Wechseln Sie zum Registerreiter Sortieren und setzen einen Haken vor Erlaube Verbindungen auch für Verzeichnisse. Bestätigen Sie mit OK.

■ Jetzt geht es an die Regelerstellung: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Dropzone und rufen Muster auf. Tragen Sie folgende Daten ein:

Name: “Fotos komprimieren” (oder anderer Titel)
Musterregel: “**” (Ordneroption)
Aktion: “Komprimieren”
Zielverzeichnis: Gewünschtes Ziel

■ Bestätigen Sie mit Speichern.

Weitere DropIt-Parameter

Die zwei Szenarien spiegeln nur einen Bruchteil der Möglichkeiten wider. DropIt verschiebt und komprimiert nicht nur Dateien, auch öffnet er sie mit einem vorgegebenem Programm, löscht und kopiert sie.

Im Feld “Musterregel” lassen sich über Kommata-Trennung Filter auch auf beliebige Dateitypen und sogar Dateinamen anwenden. “*.jpg”, “*.png” oder “*img*” schließen beispielsweise alle JPG- und PNG-Grafiken oder Dateien ein, die im Dateinamen “img” tragen.

Mehr Infos

Hier gibt's weitere Tipps aus den
Bereichen Anwendungs-Tuning und
Windows optimieren - von XP bis Win 7.

Download

DropIt
ca. 1,9 MB
Download DropIt


Kommentare zu "Automatisch Dateien verschieben, löschen und extrahieren"

Einen Kommentar schreiben »

Trackbacks und Pingbacks

  1. Pingback von click.to App hilft bei der Windows Automatisierung

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI


Hinterlasse einen Kommentar

(erforderlich)

(erforderlich)



Freeware.de - die Download Plattform für kostenlose Software © by Shareware.de SWV GmbH