Sonstige Version 2012 8.01

Buchwalter Softwareicon Buchwalter

Buchwalter 2012 katalogisiert den Buchbestand und verwaltet den Buchverleih. So sorgt die Shareware zum einen für Überblick über den Bestand und sorgt zum anderen dafür, dass verliehene Literatur wieder den Weg nach Hause findet. Für eine sinnvolle Verwaltung in Buchwalter 2012 ist natürlich eine entsprechende Pflege notwendig, die über eine Access-Oberfläche in der Datenbank hinterlegt wird. Das sieht nicht besonders schick aus, ist aber funktional und erfüllt durchaus seinen Zweck. Einzig das automatische Abrufen der Buchdaten per ISBN lässt die Shareware vermissen, hier ist also Handarbeit angesagt. Den Gesamtbestand durchsuchen Anwender wahlweise auf digitalen oder gedruckten Listen bzw. per Schlagwortsuche. Ausleiher erfassen mit Buchwalter 2012 Bibliothekare in der integrierten Kundenverwaltung, die zugehörige Ausleihe im Verleihmodul. Die Verleihhistorie zeigt bisherige Leser zeigt sowie ein Fälligkeitsdatum für ausgeliehene Bücher. So haben Anwender schnell und unkompliziert einen Überblick über alle Vorgänge. Komplettiert wird der Funktionsumfang durch eine Auswertungsfunktion sowie den optimierten Druck mit dynamischer Spaltenbreitenberechnung. So spart der Buchwalter sogar noch Papier.

Einschränkungen von Buchwalter

Der Hersteller macht keine näheren Angaben zu den Einschränkungen der Testversion.

Pro

  • Erfassung des gesamten Buchbestandes
  • Integrierte Schlagwortsuche
  • Verleihmodul mit Kundendatenbank

Contra

  • Optisch ein wenig angestaubt
  • Keine Abfrage der Buchdetails per ISBN

Screenshots von Buchwalter

Buchwalter verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.