Sonstige Version 1.3

IFP Dongle Tool Softwareicon IFP Dongle Tool

Das IFP Dongle Tool verwandelt USB-Sticks mit wenigen Klicks in Kopierschutz-Dongles. So lassen sich Software-Produkte wirksam und kostengünstig gegen illegale Kopien schützen. Zum Schutz der Software wird einfach der entsprechende USB-Dongle per DLL-Funktionsaufruf im Programmcode hinterlegt. Zum Schutz vor Patches oder Manipulation (Unterschieben einer Dummy-DLL oder Entfernen des DLL-Funktionsaufrufs) wird der zusätzliche Einbau von Checksummen-Kontrollen empfohlen. Beispiel-Code zum komfortablen Checksummen-Handling und für den DLL-Funktionsaufruf der voll funktionsfähigen Demo bei - so kann die Einbindung in die eigene Software wirklich abschließend getestet werden. Erstellt werden können Dongles mit aktuellen Windows-Versionen ab Win 2000, die Kopierschutz-Funktionalität steht allerdings auch ab Win 9x zur Verfügung.

Einschränkungen von IFP Dongle Tool

Die Demo-Version ist voll funktionsfähig. Der Unterschied zur Vollversion besteht lediglich darin, daß die Dongle-Abfragefunktion in der DLL das Abfrage-Resultat nicht als Funktionsergebnis (0/1) zurück gibt (DEMO: Funktionsergebnis ist immer 0), sondern als Text in einer Message-Box. Mit der DEMO kann also die Funktion des Tools vollständig getestet werden (Dongle-Erstellung und Dongle-Abfrage über die Einbindung des Aufrufs der DLL-Funktion).

IFP Dongle Tool verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.