RASPPPOE Softwareicon RASPPPOE

Mit dem kostenlosen RASPPPOE lassen sich DFÜ-Netzwerkverbindungen zu verschiedenen DSL-Anbietern auf einfache und effektive Weise einrichten. Dabei werden Ethernet-Adapter wie Modems behandelt, was die Einrichtung der PPP-Verbindung sehr vereinfacht.

Der RASPPPOE Download als Universaltreiber für alle DSL-Modems

Das Protokoll RASPPPOE unterstützt Internet Connection Sharing, Power Management und Multiprozessor-Systeme. Im Download-Bereich findet sich neben der aktuellen stabilen 32-Bit- und 64-Bit-Versionen auch Beta-Fassungen für aktuelle Systeme. Der Treiber baut den Kontakt über Ethernet auf. Mit dem Windows-Treiber lassen sich auf recht unkomplizierte Weise und ohne die Installation zusätzlicher Software-Pakete DSL-Modems betreiben. RASPPPOE kommt nach Angeben des Herstellers mit allen derzeit auf dem Markt erhältlichen Modems zurecht und bietet in vielen Fällen eine höhere Bandbreite sowie stabilere Verbindungen.

Gute Alternative zu den DSL-Treibern der Original-Hersteller

Mit "PPP over Ethernet" kommen Anwender via DSL recht flott ins Netz. Der RASPPPOE Download sorgt für einen schnellen Breitbandzugang zum Internet, der vor allem auf Computern Verwendung findet, die Schwierigkeiten mit den DSL-Treibern der Original-Hersteller haben. Somit handelt sich es bei der Treibersoftware um eine gute Alternative, um die optimale Leistung aus dem eigenen DSL-Anschluss heraus zu kitzeln.

RASPPPOE Download

Vorhandene Treiber sollten deinstalliert werden

Der Hersteller weist darauf hin, dass es sinnvoll ist, vor der Installation von RASPPPOE bereits vorhandene Treiber für das Breitbandinternet zu deinstallieren. Dies soll gewährleisten, das sich verschiedene DSL-Treiber nicht gegenseitig behindern. Der XP-eigene PPPoE-Treiber muss hingegen nicht deinstalliert werden. Außerdem rät der Hersteller sicherheitshalber zu einem System-Backup vor der Installation.

RASPPPOE-Treiber lassen sich recht einfach einrichten

Die Installation des Treibers ist einfach. Zunächst öffnet der Anwender die Netzwerkumgebung und lässt sich die Netzwerkverbindungen anzeigen. Per rechter Maustaste wählt man die LAN-Verbindung aus, öffnet die Eigenschaften und klickt auf Installieren. Im neu erscheinenden Fenster markiert man Protokoll und klickt auf Hinzufügen. Nun wählt der Anwender die Datei RASPPPOE.INF und bestätigt diese Auswahl mit OK. Im nächsten Fenster Hardwareprotokoll erfolgt noch ein Klick auf Installation fortsetzen und schon ist RASPPPOE installiert. Ein Häkchen sollte bei PPP over Ethernet Protocol gesetzt sein, wohingegen die Haken bei Datei-Druckerfreigabe sowie Internetprotokoll (TCP/IP) entfernt werden. Weitere Treibersoftware anderer Hersteller finden Sie zum kostenlosen Download in unserem Software-Angebot.

RASPPPOE Download Installation

Universaltreiber optimiert DSL-Leitungen Der RASPPPOE Download eignet sich nicht nur für Anwender, die mit ihrem DSL-Anschluss eine möglichst hohe Geschwindigkeit nutzen wollen, sondern gerade auch für ältere Rechner und Betriebssysteme. Ausdrücklich genannt werden folgende Windows-Systeme: 95, 98, 98SE, ME, NT 4.0, 2000, XP und Server 2003. Hierfür stellen viele Anbieter gar keine aktuelle Treibersoftware mehr zur Verfügung. Mit RASPPPOE hingegen kann auch ein alter Windows 9x-PC problemlos dafür verwendet werden, um über DSL ins Internet zu gelangen. Primär richtet sich die Treibersoftware jedoch an die Anwender von Windows XP, da hier erfahrungsgemäß die größten Probleme bei der Nutzung von DSL auftauchen.

Pro

  • Simples Erstellen einer Webeinwahl
  • Höhere Bandbreite
  • Stabilere Verbindungen
  • Auch für ältere Systeme geeignet

Contra

  • Keine Assistenten oder ähnliches

Screenshots von RASPPPOE