SoftwareGames

Freeware: Kostenlose Spiele und Software

Viele PC-Nutzer ärgert es, wenn sie für ihren Spielspaß bis zu 50 Euro pro Spiel ausgeben müssen. Doch das muss nicht sein: Freeware-Spiele sind kostenlos (free = kostenlos, ware = Ware) und bieten oft vergleichbare Funktionen wie kostenpflichtige Programme. Der Begriff wurde in den 1980ern von Andrew Fluegelman eingeführt. Zunächst ließ er den Begriff patentieren, inzwischen ist er aber frei nutzbar. Im Gegensatz zu Shareware gibt es bei diesen Spielen weder Einschränkungen bei Programmfunktionen noch 30-Tage-Limits oder Ähnliches. Ein ganz wichtiger Aspekt der Freeware ist: Sie ist legal! Die Spiele dürfen also auf dem Rechner gespeichert werden, ohne, dass Konsequenzen befürchtet werden müssen. Dennoch gilt: Die Spiele sind in der Regel urheberrechtlich geschützt, dürfen also nicht verändert oder verkauft werden. Es empfiehlt sich grundsätzlich immer, den Lizenzvertrag vor der Installation der Spiele durchzulesen, um unliebsame Überraschungen zu vermeiden. Beispielsweise darf man die Spiele an seine Freunde und Bekannten weitergeben, aber nur im Privatgebrauch nutzen.

Freeware-Spiele gibt es überall

Es haben sich etliche Gruppen von Hobby-Programmierern zusammengeschlossen, die kostenlose Spiele programmieren und anbieten, sogenannte "Codinggroups". Gründe, Spiele kostenlos anzubieten, gibt es einige: Neben dem Spaß des Programmierens fallen auf Webseiten mit kostenlosen Downloads auch oft kostenpflichtige Produkte ins Auge, die dem Nutzer sonst nicht aufgefallen wären. Doch auch die Anerkennung von Tausenden oder gar Millionen von Spielern ist für viele Programmierer Motivation genug. Im Internet haben sich zahlreiche Portale angesiedelt, bei denen die gewünschten Spiele heruntergeladen werden können. Inzwischen gibt es zu fast allen denkbaren Spiel-Genres massig kostenlose Angebote. Einen Überblick bieten auch die Internetauftritte der bekannten Computerzeitschriften, die Empfehlungen zu nützlicher Software geben oder anhand der Anzahl der Downloads Ranglisten der beliebtesten kostenlosen Spiele aufgestellt haben. Hat man sich erstmal einen Überblick verschafft, fallen immer wieder neue Spiele auf, die einen für die nächste Zeit fesseln. Die Qualität der Spiele hat sich hierbei in den letzten Jahren deutlich gesteigert und kann mit kostenpflichtigen Spielen auf jeden Fall mithalten. So kann man von Autorennen bis Simulationen Spiele spielen, die den bekannten, aber teuren Spielen in nichts nachstehen. Freeware bietet also hohen Spielspaß bei null Kosten und es gibt vielfältige Angebote.