Firefox schneller machen: Erweiterungen deaktivieren

Rainer Wagenhäuser von Rainer Wagenhäuser, 11.07.2012, 01:01 Uhr

Firefox Extensions machen den Mozilla Browser flexibel und funktionsstark. Mit der Zeit sammeln sich in einer Installation viele Erweiterungen. Nicht alle davon braucht man jedoch. Wir zeigen Ihnen einen Weg zu mehr Firefox-Power. Damit es noch schneller geht, sollte man sich die aktuellste Version von Mozilla Firefox herunterladen.

Firefox Erweiterungen deaktivieren für mehr Web-Power

Durch viele installierte Extensions kann der Feuerfuchs langsam und träge werden. Der Startvorgang verlängert sich und der Browser verschlingt viel Arbeitsspeicher. Eine einfache Möglichkeit, Firefox schlanker und schneller zu machen, besteht im Abschalten unbenötigter Extensions. So geht es: Firefox Extensions deaktivieren

  • Klicken Sie in der Firefox-Menüleiste auf Extras und Add-ons (möglicherweise muss die Menüleiste erst mit der Alt-Taste angezeigt werden).

  • Wechseln Sie auf der linken Seitenleiste zum Punkt Erweiterungen.

  • Nehmen Sie sich nun ein wenig Zeit und schauen die installierten Erweiterungen durch. Erweiterungen, die Sie nur selten verwenden, Deaktivieren Sie mit einem Klick auf den gleichnamigen Button.

  • Starten Sie Firefox neu und die gewünschten Erweiterungen sind deaktiviert. Mit der Deaktivierung schalten Sie die Extensions lediglich still. Sollten Sie eine Erweiterung gar nicht mehr verwenden, so können Sie sie nach einiger Zeit auch mit Entfernen endgültig aus Ihrer Firefox-Konfiguration löschen. Die Deaktivierung von Firefox Extensions stellt einen einfachen und effektiven Weg zu einem etwas schnelleren Browser dar.

Firefox schneller machen

Ein anderer Tipp für mehr Firefox-Speed betrifft Webvideos:

Neueste Artikel