Videobearbeitung

Zahlreiche Programme zur Videobearbeitung helfen Regisseuren beim Erstellen und Verbessern von Filmen. Das Angebot reicht von einfachen Programmen zum schnellen Schneiden bis hin zu professioneller Software, die auch bei der Herstellung von Blockbustern verwendet wird.

Videobearbeitung – von der Spontanaufnahme zum Kunstwerk

Ganz gleich, ob Profis einen Spielfilm schneiden und bearbeiten, oder private Besitzer einer Videokamera die Erinnerungen an den letzten Traumurlaub für einen Filmeabend mit Freunden vorbereiten wollen - verschiedene Formen von Software zur Bearbeitung für Videos sind heute vom Markt nicht mehr wegzudenken.

Diashows herstellen

Die einfachste Form der Videoerstellung sind Slide-Shows. Sie sind die Erweiterung der digitalen Bildbearbeitungs-Programme, welche die Wirkung von Fotos optimieren können. Die Slide-Show ist ein Mischung zwischen Standbild und Film. Sie wird in wachsendem Umfang von Unternehmen bei der Präsentation von Projekten genutzt. Die einzelnen Standbilder gleiten automatisch weiter und unterstützen damit den Vortrag des Sprechers auf elegante Weise.

Videos schneiden und nachträglich optimieren

Etwas aufwendiger sind Programme zum Videoschnitt. Die Tools erlauben Nutzern die einfache Montage von verschiedenen Filmchen zum fertigen Video. Die einfacheren Programme beschränken sich auf je eine Video- und eine Audiospur mit einer Navigation, die selbst für unerfahrene Nutzer kein Problem darstellt. Viele dieser Programme liefern zusätzliche Hilfestellungen und Gimmicks. In den meisten Fällen bietet die Software zur Videobearbeitung eine Auswahl an Überblendungen für den Schnitt an. Das Einfügen von Untertiteln oder Textelementen ist in vielen Fällen ebenfalls möglich.

Videobearbeitung

Doch auch für den privaten Gebrauch gibt es Freeware Angebote, die kaum noch als semiprofessionell zu bezeichnen sind. Die komplexeren Programme bieten sehr vielschichtige Funktion in der Bearbeitung von Videos an. Sie können verwackelte Videos stabilisieren oder gar schärfen. Auch eine Retusche oder Farbkorrektur der bewegten Bilder ist mit vielen semiprofessionellen Programmen kein Problem. Ebenso lassen sich in einigen Fällen Spezialeffekte in das gedrehte Filmmaterial einfügen. Mit viel Fantasie und Geduld können Filmfans sowie Regisseure am eigenen Rechner hochwertige cineastische Kunststücke entstehen lassen.

Videobearbeitung Filter

DVD Menü erstellen

Nutzern, die ihre fertigen Filme auf Silberlingen verteilen wollen, empfiehlt sich die Erstellung eines passenden DVD-Menüs. Damit macht das fertige Produkt einen professionellen Eindruck und Empfänger können sich ohne langes Suchen durch den Inhalt navigieren.

Zahlreiche Programme haben einen integrierten Menüdesigner mit beliebten Vorlagen. User müssen oft nur noch den Text ändern und ein Video einfügen.

Der kostenlose Download der Freeware zur Videobearbeitung ist einfach und bietet anwenderfreundliche Hilfestellung in der Handhabung. Für den professionellen Bedarf können die Anschaffungskosten für eine Software schon einmal im vierstelligen Bereich liegen. Anbieter sind z.B. MagiX, Sony oder Corel.

Videobearbeitung Menü