SoftwareScreenshots

Screenshots mit Hilfe von Freeware erzeugen

Wer Softwarebeschreibungen und Schulungsmaterialien oder auch Bücher gestaltet, ist auf Screenshots zur bildhaften Ergänzung des Textes angewiesen. Screenshots sind Fotografien des aktuellen Bildschirminhaltes. Es müssen nicht immer teure Profiprogramme sein, Screenshots können auch mit Freeware in guter Qualität angefertigt werden. Die meisten Tools ermöglichen eine Auswahl des Screenshot-Bereichs. So können Screenshots vom gesamten Desktop, vom aktuellen Fenster oder von einem frei wählbaren Bereich erzeugt werden, das alles mit wenigen Mausklicks. Die aufgenommenen Screenshots werden in den gängigen Bildformaten gespeichert. Einige Freeware-Tools bieten zusätzlich die Möglichkeit, die aufgenommenen Bildschirmfotos mit einfachen Bildbearbeitungsfunktionen nachzubessern. Neben den Screenshots im Bildformat können mit einigen Screenshot-Tools auch Videos von den Bildschirmaktivitäten im Avi-Format erstellt werden.

Kostenlose Tools zum Aufnehmen und Speichern von Bildschirmfotos

Die Programme zur Aufnahme von Bildschirmfotos unterscheiden sich nicht wesentlich voneinander. Mit dem Tool „Simple Screenshots“ können die aufgenommenen Screenshots in den Formaten GIF, JPG, PNG, TIFF oder BMP, lokal oder per FTP, im Netzwerk gespeichert werden. Vor dem Speichern ist es möglich, die Fotos zu vergrößern oder zu verkleinern. Eine ähnliche Freeware - allerdings nur in englischer Sprache -, „Capture View“, punktet mit hoher Präzision. Auch dieses Tool nimmt gewählte Bereiche auf und kann die verschiedenen Bild- und Grafikformate (PNG, JPG, GIF, TIFF, BMP oder WMF) speichern. Auch Screenshots von Websites sind hier möglich. Die Freeware „Fireshot“ steht als Firefox-Extension für Webseiten-Screenshots zur Verfügung. Diese kostenlose Software kann komplette Webseiten oder ausgewählte Bereiche fotografieren. Die so aufgenommenen Screenshots können dann bearbeitet und auf der Festplatte gespeichert werden.