Windows Backup und Recovery unter einem Dach

Jan Weller von Jan Weller, 20.07.2011, 09:46 Uhr

Mit RestoreIT kommt eine helfende Hand bei beschädigten oder vervirten Windows-Installationen auf den Rechner. Der Datenretter stellt im Notfall das komplette Betriebssystem wieder her, eignet sich aber auch für die Recovery einzelner Dateien.

Windows Backup und Recovery unter einem Dach

RestoreIT erledigt seine Arbeit auf Grundlage so genannter Sicherungspunkte. Hier wählt der Anwender zwischen schneller Sicherung der aktuellen Konfiguration oder aber einer vollständigen Datensicherung. Diese Punkte versetzen das System beispielsweise nach fehlerhaften oder problematischen Software-Installationen in einen funktionsfähigen Zustand zurück.

Windows Backup und Wiederherstellung

Erweist sich der Rechner in Folge einer Viren-Attacke als sehr schwer beschädigt oder will Windows gar nicht mehr starten, greift RestoreIT schon im Vorfeld des eigentlichen Boot-Vorgangs auf angelegte Sicherheitskopie zurück. Abgerundet wird der Retter in der Not durch eine Zeitsteuerung, welche Backups in frei wählbaren Intervallen erstellt.

Aktivieren der kostenlosen Vollversion:

Hinweis: In der ZIP-Datei dieser kostenlosen Vollversion finden Sie ein TXT-File, welches einen Freischaltcode enthält. Diese Zeichenfolge fügen Sie im Zuge der Installation in das dafür vorgesehene Datenfeld ein, danach ist die Vollversion aktiviert. Außerdem bietet das Setup optional an, ein kleines Programm namens Software Informer auf den Rechner zu spielen. Dieses Zusatztool ist für die Funktion der Vollversione nicht erforderlich. Bei manchen Virenscannern kann Software Informer zu so genannten heuristischen Treffern führen. restoreit

Neueste Artikel