Tipp 21.03.2009

Windows Tipps: Pfad von "Eigene Dateien" ändern

Oliver Wenzel Oliver Wenzel

Die "Eigenen Dateien" sind kein gewöhnlicher Ordner, sondern ein Systemverzeichnis, der dafür vorgesehen ist, in Mehrbenutzersystemen die persönlichen und privaten Daten der einzelnen Benutzer getrennt zu halten. Außerdem legen manche Programme und Spiele Daten wie Speicherstände darin ab. Er kann aber genauso auch für alle anderen Arten von Daten verwendet werden und genau darum geht es in diesem Punkt: Die Änderung von Zweck und Pfad der "Eigenen Dateien". Vielleicht möchten Sie den Ordner "Eigene Dateien" für etwas gänzlich anderes verwenden, als Speicherort für Downloads zum Beispiel. Da sich der Ordner, sofern nicht absichtlich deaktiviert, immer auf dem Desktop oder zumindest im Startmenü befindet, ist er leicht erreichbar und eignet sich hervorragend für solch einen Zweck. Downloads benötigen in der Regel aber einen vergleichsweise enormen Speicherplatz, weswegen die Windows-Partition zu klein sein könnte. Um den Zielpfad des Ordners zu ändern, klicken Sie mit rechts darauf und wählen Sie "Eigenschaften". Unter dem Reiter "Allgemein" können Sie nun den Pfad mit einem Klick auf "Verschieben" ändern. Dieser kann beispielsweise ein Ordner auf einer völlig anderen Partition sein. Sogar externe Laufwerke kämen theoretisch in Frage, sollten aber vermieden werden, da hier, im Falle eines unkontrollierten Abziehens des externen Laufwerks, Daten verloren gehen könnten. Womöglich möchten Sie noch zusätzlich das Icon des Ordners ändern, damit es dem Zwecke seines Trägers gerecht wird. Klicken Sie dazu mit rechts auf den Desktop und wählen auch hier "Eigenschaften". Klicken Sie dann auf Desktop -> Desktop anpassen... . Im neuen Fenster müssen Sie nur noch den Ordner "Eigene Dateien" auswählen, auf "Anderes Symbol" klicken und über "Durchsuchen" ein neues Icon auswählen. Nun noch ein paar Mal mit "OK" bestätigen, fertig. Diese Prozedur können Sie beliebig oft wiederholen. Sie müssen sich zudem keine Sorgen um den Inhalt des Ordners machen. Er wird, da es sich um einen Systemordner von Windows handelt, automatisch an jeden neuen Ort mit übernommen.

Neueste Artikel