SoftwareVideo Software

Mit Freeware Video Software Filme erstellen

Durch die, selbst in günstigen Fotokameras, immer häufiger als Standard verbaute Videofunktion kommt es vermehrt zu Videoaufnahmen der Anwender. Nach kurzer Zeit wünscht man sich Video Software, mit der sich die unwichtigen Szenen entfernen lassen und vielleicht ein kurzer Film zusammengeschnitten werden kann. Solche Video Software gibt es nicht nur gegen Geld, sondern auch kostenlos als Freeware. Die Programme unterscheiden sich häufig in ihrem Funktionsumfang, viele Arbeitsschritte lassen sich jedoch mit nahezu jeder Video Software ausführen.

Eigene Filme mit Freeware Video Software

Bei der Auswahl der richtigen Video Software ist, neben dem Funktionsumfang, auch auf die Bedienbarkeit zu achten. Ein gutes Programm hilft meist wenig, wenn man es nicht beherrscht. Als Lösung präsentieren viele Programme bereits fertige Einstellungen, sogenannte Presets, die sich ohne großen Aufwand auf das eigene Video anwenden lassen. Damit erreicht man nicht nur eine verbesserte Bildqualität, sondern kann auch spannende Effekte in den eigenen Film einbauen. Neben dem Video gilt es aber auch, die Tonspur in der Video Software wiederzugeben. Das Programm sollte in der Lage sein, die Tonspur auch entsprechend zu schneiden und dem Video anzupassen, damit es nicht zu Verschiebungen kommt. Auch das Einfügen von lustigen oder erklärenden Texten muss mit der Video Software leicht von der Hand gehen. Zuletzt kommt es bei der Video Software auch auf die unterstützen Formate an: während das eine Freeware-Programm auch mit MPEG-Dateien zurechtkommt, ist andere Video Software nur mit WMV-Dateien zu verwenden. Damit es bei der Arbeit nicht zu unerwarteten Überraschungen kommt, sollte die Video Software schon vorher darauf überprüft werden.