Tipp

Sicherheitslücke in Flash-Player von Adobe geschlossen

Jan W. Jan W.

Adobe hat eine neue Version seines Flash-Players veröffentlicht, in der auch eine Sicherheitsanfälligkeit behoben wurde, durch deren Ausnutzung Nutzerdaten hätten ausspioniert werden können.

Anwendern des Adobe Flash Players 7, 8 oder 9 wird empfohlen, ein Update auf die fehlerbereinigte Version 9.0.28.0 durchzuführen. Die Wiedergabesoftware wies eine Sicherheitslücke bei der Verarbeitung von Flash-Inhalten auf. Ein Angreifer hätte mithilfe manipulierter Flash-Inhalte auf einer speziell präparierten Webseite Web-Anfragen versenden können, mit denen er beispielsweise auch an sensible Daten eines Nutzers zu gelangen könnte. Dazu hätte er sein Opfer lediglich zum Besuch der betreffenden Seite animieren müssen. Der Flash Player ist ein Plug-In für Web-Browser, mit dem Animationen und andere Inhalte im Flash-Format dargestellt werden können.

Die neue Version kann über die im Player enthaltene Auto-Update-Funktion installiert werden. Alternativ wird die aktuelle Fassung auch auf der Adobe Webseite zum Download angeboten. Da der Player auch mit Microsoft-Produkten ausgeliefert wurde, hat der Redmonder Softwarekonzern das Sicherheitsupdate am monatlichen Patch-Tag in der vergangenen Woche ebenfalls zum Download bereitgestellt.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Adobe Flash Player

Kostenloser Flash Player für aufregende Animations- und Filmwelten im Browser

Adobe Flash Player
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
27.0.0.130
Leserwertung:
3.68/5