Tipp

So einfach lässt sich der Flash Player aktualisieren

Freeware.de Redaktion Freeware.de Redaktion

Der Flash Player aus dem Hause Adobe ist bereits häufiger wegen Sicherheitslücken negativ aufgefallen. Daher sollte man regelmäßig den Flash Player aktualisieren. Wir zeigen, wie es gemacht wird.

Der Adobe Flash Player ist eine spezielle Software, die üblicherweise in allen aktuellen Browsern als sogenanntes Plug-In verwendet wird. Mithilfe des Adobe Flash Player Downloads können Videoclips oder animierte Inhalte dargestellt werden; auch einige Spiele werden durch den Player abbildbar. Der Player kann jegliche Eingaben des Nutzers verarbeiten; hierzu gehören nicht nur Tastatur- oder Mauseingaben, sondern auch Eingaben per Mikrofon und Kamera werden erkannt. Besonders wichtig ist es, dass Nutzer in regelmäßigen Abständen den Flash Player updaten, denn häufig werden neue Sicherheitslücken entdeckt, mit dem Hacker über den Player in den eigenen Computer eindringen können.

Flash Player aktualisieren

Flash Player aktualisieren und Sicherheitslücken ausbügeln

Im Vorfeld ist es wichtig zu wissen, dass bedeutende oder große Updates immer automatisch in regelmäßigen Abständen vorgenommen werden. Jedoch lässt sich das Update des Adobe Flash Players auch manuell im Browser anstoßen, sodass Nutzer jederzeit den Flash Player aktualisieren können, auch wenn es nur ein kleines Update gibt. Die Sicherheitslücken, die immer wieder entdeckt werden, können teilweise verheerend für den Nutzer sein. Dieser kurze Guide erklärt, wie der Flash Player richtig aktualisiert wird, sodass keine Sicherheitslücken offenbleiben und der Benutzer beruhigt im Internet surfen kann.

Das wird benötigt, um den Flash Player zu installieren

Der Flash Player von Adobe lässt sich auf allen Systemen installieren, die mit den Betriebssystemen Windows, Mac OS X oder Linux arbeiten. Der Hersteller Adobe empfiehlt hierbei aktuelle Versionen wie Windows XP, Server 2009, Vista, 7, 8, oder 8.1. Für Mac-User gilt, dass Mac OS X 10.6 oder neuer verwendet werden muss. Linux-Nutzer sollten für den Player mit Ubuntu 10.04 oder höher, Red Hat Enterprise 5.6 oder höher oder OpenSuSe 11.3 arbeiten. Zusätzlich wird ein aktueller Browser benötigt, wie etwa Firefox 17+, Google Chrome oder auch Opera 11+. An Hardware sollte der Rechner mindestens einen Prozessor mit 1,83 GHz verwenden, zusätzlich sind 512 MB RAM und 128 MB Grafikspeicher erforderlich.

Adobe Flash Player: Immer auf dem neuesten Stand halten

1. Schritt: Im Vorfeld sollte überprüft werden, welche Version des Flash Players aktuell installiert ist. Dafür muss ein Browser nach Wahl gestartet werden und anschließend zu dieser Seite navigiert werden.

Flash Player aktualisieren Version

Mit der Tabelle im unteren Bereich kann nun abgeglichen werden, ob die neueste Version installiert ist.

Flash Player aktualisieren Gegencheck

2. Schritt: Falls dies nicht der Fall sein sollte, muss der Player aktualisiert werden. Hierfür wird diese Website aufgerufen. Über den Button Check now kann noch einmal überprüft werden, welche Version installiert ist.

Flash Player aktualisieren nochmals Check 3. Schritt:Ist die installierte Version nicht mehr aktuell, kann der Anwender die jüngste Version über unser Portal downloaden und so den Flash Player aktualisieren.

4. Schritt: Nachdem die Installation abgeschlossen ist, kann der Flash Player wieder ganz normal verwendet werden. Lediglich der Browser muss nun neu gestartet werden.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Adobe Flash Player

Kostenloser Flash Player für aufregende Animations- und Filmwelten im Browser

Adobe Flash Player
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
25.0.0.171
Leserwertung:
3.71/5