Tipp

Lightroom 6 Features: Das ist neu!

Mark K. Mark K.

Es ist so weit! Adobe Photoshop Lightroom CC alias Lightroom 6 steht zum kostenlosen Download bereit! Die Zeit der Spekulationen über den Veröffentlichungstermin und neue Funktionen hat damit ein Ende. Seit gestern, Dienstag, den 21. April 2015, kann man die neuste Version käuflich erwerben. Erstaunlicherweise haben sich die meisten Gerüchte bewahrheitet. Wir stellen die neuen Lightroom 6 Features detailliert vor.

Lightroom 6 Features vs. Adobe Photoshop Lightroom CC

Die wohl größte Neuerung gegenüber Lightroom 5 und früherer Versionen betrifft die Aufteilung der Software in zwei Versionen. Das neue Lightroom 2015 gibt es einmal als Standalone-Version und einmal als Abo-Version unter der Bezeichnung Adobe Photoshop Lightroom CC. Die Standalone-Version kostet einmalig 149 US-Dollar. Bei Lightroom CC handelt es sich um ein Abo-Modell, welches ab 12 Euro monatlich zu haben ist. Lightroom CC umfasst eine Reihe exklusiver Features.

Features, die Adobe Photoshop Lightroom CC vorbehalten sind

  • Synchronisation Desktop sowie mit den Mobile Apps für Android und iOS
  • Uneingeschränkter Zugriff auf das Bildbearbeitungsprogramm Photoshop CC
  • Automatischer Import von Mobile Fotos
  • Bearbeitung der Bilder-Rohdaten auf Mobilgeräten
  • Zugriff auf ein Archiv mit vielen Tutorials und Videos
  • Umfangreiche Bearbeitungsmöglichkeiten innerhalb von Adobes Cloud-Diensten (etwa die Veröffentlichung von Web-Galerien auf lightroom.adobe.com)

Lightroom 6 Features

Die wichtigsten Lightroom 6 Funktionen

Was – abgesehen von Lightroom CC – weitere, neue Lightroom 6 Features angeht, so haben sich die meisten der im Vorfeld bereits besprochenen Gerüchte bestätigt. Zu den wichtigsten Innovationen gehören:

  • Gesichtserkennung: Das Gesichtserkennungs-Feature vereinfacht die Bildverwaltung, insbesondere die Kategorisierung und Gruppierung von Fotos, indem sie eine Sortierung der Bilder oder Bilder-Sammlungen nach den abgebildeten Personen erlaubt. Ganz ohne Metadaten-Tags findet man so schneller die Fotos von Freunden oder Bekannten. Alles, was man dazu tun muss: das Gesicht der gesuchten Person auswählen. Lightroom 6 sucht anschließend nach allen Fotos, auf denen das Gesicht der ausgewählten Person abgebildet ist.

  • HDR-Bilder: Seit der Version 6 unterstützt Adobe Lightroom die einfache Erstellung von HDR-Bildern. HDR beziehungsweise HDRI ist die Abkürzung für High Dynamic Range Image. Gemeint ist damit ein Verfahren, das besonders detail- und kontrastreiche Abbildungen bei vergleichsweise geringer Helligkeit ermöglicht. Lightroom 6 erzeugt hierzu eine RAW-Datei aus mindestens zwei Fotos einer Belichtungsreihe.

  • Panorama-Funktion: Mit der Bildsoftware lassen sich nun auch Panoramabilder mit extrem breitem Sichtfeld erstellen. Sicher: Die Möglichkeit dazu war schon in vorherigen Versionen gegeben, allerdings waren dazu deutlich mehr Know-how und Bildbearbeitungskenntnisse erforderlich. Lightroom 6 vereinfacht die Erstellung von Panoramabildern.

  • Abgesehen von Lightroom CC, Gesichtserkennung, HDR und Panorama gibt's noch weitere Lightroom 6 Features, die neu sind. Dazu gehören beispielsweise die Funktionen für Video-Shows mit Standbildern, Musik und Effekten. HTML5-basierte Web-Galterien kann man mit der aktuellen Version ebenfalls erstellen. Außerdem wurde die Performance verbessert.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Adobe Photoshop Lightroom

Professionelle Bearbeitung von RAW-Daten digitaler Kameras

Adobe Photoshop Lightroom
Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
Win 7, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
6
Leserwertung:
3.4/5