Tipp

Die besten Photoshop Effekte für Anfänger und Profis

Mark K. Mark K.

Adobes Photoshop ist weit mehr als ein reines Bildbetrachtungsprogramm. Jetzt mehr über die Funktionen und die besten Photoshop Effekte erfahren! Es ist nach wie vor das Bildbearbeitungsprogramm schlechthin, für Profis sowie für Anfänger und Fortgeschrittene: Adobe Photoshop. Von der Retuschierung roter Augen bis zu aufwendig produzierten Collagen gibt es so gut wie nichts, das man nicht auch mit dem Bildbearbeitungsprogramm machen kann. Wer es noch nicht installiert hat und das Programm ausprobieren möchte, kann hier die aktuelle Version von Adobe Photoshop herunterladen.

Diese Photoshop Effekte muss man kennen!

Bekannt ist die Bildsoftware für ihre vielen Effekte. Mit diesen Effekten können auch Anfänger ohne viel Hintergrundwissen mit wenigen Klicks verschiedene Bildmotive perfektionieren oder kunstvoll verfremden. Auch für Fortgeschrittene und Profis sind die Photoshop Effekte hilfreich, wenn in kurzer Zeit und mit wenig Aufwand bessere Ergebnisse erzielt werden sollen. Im folgenden Tutorial werden deshalb die wichtigsten Effekte beziehungsweise Filter vorgestellt, dennn man findet die verschiedenen Effekte aufgelistet unter dem Menüpunkt „Filter“. Dieser befindet sich in der oberen Menüleiste. Photoshop Effekte Photoshop Effekte und Filter für Landschaftsaufnahmen, Porträts, Architekturaufnahmen und zur Bildoptimierung.

Filter und Effekte zum Aufpeppen von Landschaftsaufnahmen

Klickt man auf den Reiter „Filter“ in der oberen Menüleiste, dann öffnet sich sogleich ein neues Drop-down-Menü, das verschiedene Effekte und Filter auflistet. Fährt man mit dem Mauszeiger über den Menüpunkt „Kunstfilter“, so öffnet sich rechts davon ein neues Menü mit den verschiedenen Effekt-Filtern. Mit einem Klick auf den entsprechenden Filter kann man auf diese Weise ein Foto beispielsweise in ein Aquarell umwandeln. Der Aquarellfilter eignet sich insbesondere für Landschaftsaufnahmen. Eine Reihe weiterer Kunstfilter ist für Landschaftsaufnahmen gut geeignet, zum Beispiel die „Buntstiftschraffur“, „Grobe Malerei“ oder „Grobes Pastell“. Innenaufnahmen, Architekturaufnahmen oder Details von Gegenständen verleiht man mit dem Filtern „Kunststofffolie“, „Neonschein“ einen besonderen Look. Über den Effekt „Tontrennung & Kantenbetonung“ kann man die Intensität der Verfremdung manuell bestimmen.

Photoshop Effekte für Porträts

Für die kunstvolle Verfremdung von Porträts eignet sich besonders der Kunstfilter „Ölfarbe getupft“. Weitere Effekte und Filter zur Veredlung von Porträts finden sich unter dem Menüpunkt „Malfilter“. Mit diesem Effekt lassen sich beispielsweise dunkle Malstriche, gekreuzte Malstriche oder auch verwackelte Striche und Kreuzschraffuren in die Porträts einfügen. Wer die Fotos zusätzlich bearbeiten möchte, kann zum Beispiel über den Menüpunkt Strukturierungsfilter Leinwandeffekte erzeugen. Auch die Strukturierung mit Kacheln oder als Buntglas-Mosaik, Patchwork oder mit Rissen ist möglich.

Photoshop Filter zur Bildoptimierung

Zur schnellen und unkomplizierten Bildoptimierung stehen bei Photoshop jede Menge Tools und Filter zur Verfügung. So kann man zum Beispiel mit dem „Rauschfilter“ die Helligkeit interpolieren oder das Bildrauschen mit nur einem Klick entfernen. Ähnliche funktioniert der Scharfzeichnungsfilter, mit dem man verschwommene Bilder im Handumdrehen schärfer macht.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Adobe Photoshop

Besser geht's nicht: Bildbearbeitung der absoluten Spitzenklasse

Adobe Photoshop
Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
Win 7, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
CC 2017
Leserwertung:
3.34/5