Tipp

Gibt es den Adobe Reader Portable?

Natalia P. Natalia P.

Der viel gesuchte Adobe Reader Portable wird vom Hersteller nicht angeboten. Jetzt die Hintergründe erfahren und Alternative USB-Version kennenlernen! Der PDF-Viewer im kostenlosen Adobe Reader Download hat sich längst zum Standardprogramm für PDF Dokumente entwickelt. Seit Jahren suchen User nach einer portablen Reader Version für den USB-Stick. Damit hätte man das Programm immer mit dabei und müsste sich nicht auf ein Neues mit leistungsärmeren Alternativen auseinandersetzen. Doch wo bleibt der Adobe Reader Portable?

Adobe Reader Portable mit aktueller Programmstruktur unmöglich

Die Vollversion aus dem Hause Adobe ist für User leicht zu bedienen und bietet mehr Funktionen, als das einfache Betrachten von PDF-Dateien. Mit der Software lassen sich Kommentare in Schriftsätze einfügen und Formulare papierlos ausfüllen. Zudem können Dateien im Portable Document Format erstellt werden. Die Funktionsvielfalt ist nicht verwunderlich, schließlich wurde dieser Dateityp von Adobe selbst entwickelt. Adobe Reader Portable Dieser Programmumfang erfordert entsprechende Kapazitäten auf dem Rechner. Die Vollversion des Readers nimmt beeindruckende 135 MB auf der Festplatte ein. Die einzelnen Komponenten werden dabei in verschiedenen Ordnern gespeichert. Das Browser-Plugin wird strukturell an einem anderen Ort abgelegt, als der Konverter zum Umwandeln von PDFs in Word-, Excel-, und PowerPoint-Dateien oder RTF-Texte. Nur so ist es möglich, das absolut jedes PDF-Dokument als solches erkannt und mit der entsprechenden, einheitlichen Software geöffnet wird. Das Zusammenspiel aller Elemente funktioniert nur mit der ausgeklügelten Verknüpfungsstruktur im Rechner, die sich nicht einfach als Adobe Reader Portable auf USB-Sticks übertragen lässt.

Die Lizenzfrage bei Adobe-Programmen

Neben der technischen Umsetzung bieten rechtliche Umstände zusätzlich Hürden. Die Lizenzbedingungen von Adobe lassen keine portable Version zu und jeder Hack würde eine Straftat darstellen. Doch selbst diese Einschränkungen haben einige ehrgeizige Anwender nicht daran gehindert, sich an der Herstellung einer portablen Version zu versuchen. Sie alle sind bis jetzt am enormen Programmumfang gescheitert. Auch das Weglassen von Features verkleinert das Programm nicht genug, um den Viewer auf eine USB-Version zu reduzieren. Hinzu kommen die regelmäßigen Updates, die aus Sicherheitsgründen immer neue Versionen erfordern würden. Der eingeschränkte Nutzen und enorme Aufwand haben Entwickler dazu veranlasst, die Entwicklung von USB-Versionen einzustellen, zumal es zum Adobe Reader portable Alternativen im kostenlosen Download Bereich gibt.

Kostenlose portable PDF Reader-Alternative

Mit der Verbreitung des PDF-Formats wuchs auch die Masse an Open Source und Freeware Programmen zu deren Betrachtung. Die beliebteste und funktionsstärkste Alternative ist der PDF-XChange Viewer im kostenlose Download, den es auch in der portablen Version gibt. Damit lassen sich Kommentare, Korrekturen und Anmerkungen in PDF-Dokumente einfügen sowie Textpassagen hervorheben. Adobe Reader Portable Alternative

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Adobe Reader

Kostenloser Adobe-Betrachter zur PDF-Anzeige

Adobe Reader
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
11.0.10
Leserwertung:
3.18/5