Tipp

Patch für kritische Lücke im Adobe Reader veröffentlicht

Rainer W. Rainer W.

Adobe hat ein Sicherheitsupdate für die seit mehreren Wochen bekannte Schwachstelle im kostenlosen PDF-Betrachter Adobe Reader herausgegeben. Das Patch wird als separater Download bereitgestellt.

Im früher unter der Bezeichnung "Acrobat Reader" bekannten kostenlosen PDF-Betrachter Adobe Reader war bereits im September eine kritische Sicherheitslücke entdeckt worden. Deren Ausnutzung hätte es einem Angreifer ermöglicht, die vollständige Kontrolle über ein betroffenes System zu erlangen. Dazu hätter er sein Opfer lediglich zum Öffnen eines speziell präparierten PDF-Dokuments bewegen müssen. In der vergangenen Woche war im Internet bereits 0-day Proof-of-Concept Code zur Ausnutzung der Schwachstelle veroeffentlicht worden.

Update dringend ratsam

Den daraufhin veröffentlichten Empfehlungen zum vorsichtigen Umgang mit PDF-Dateien und zum Deaktivieren des Browser-Plugins hat der Hersteller nun ein Sicherheitsupdate für den Adobe Reader folgen lassen. Das Patch mit der Versionsnummer 8.1.1 wird als separater Download unter der unten aufgeführten Adresse angeboten und ergänzt den nach wie vor in der Version 8.1 bereitgesrtellten Adobe Reader.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Adobe Reader

Kostenloser Adobe-Betrachter zur PDF-Anzeige

Adobe Reader
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
11.0.10
Leserwertung:
3.18/5