Tipp

Was kostet eine Hochzeit?

Rainer W. Rainer W.

Was kostet eine Hochzeit? Diese Frage stellen sich wohl alle Brautpaare, die die Kosten für den schönsten Tag des Lebens zumindest ansatzweise abschätzen und kalkulieren möchten. Wir haben bei den Hochzeitsprofis konkrete Zahlen für Hochzeitskleider, Hochzeitseinladungen, Hochzeitstorte & Co. in Erfahrung gebracht. Jetzt mehr erfahren zu den Hochzeitskosten!

Was kostet eine Hochzeit?

Nach oben sind die Grenzen und Kosten einer Hochzeit natürlich offen, nach unten nur begrenzt. Die exakten Kosten einer Hochzeit lassen sich nur schwer kalkulieren und können von einer kleinen Feier für 1.500 Euro bis hin zu einer großen Veranstaltung, die deutlich über 10.000 Euro kostet, reichen. Hilfe bei der Kalkulation bietet der aha!Excel Hochzeitsplaner Download. Laut dem Web-Dienst hochzeit-perfekt-geplant.de wurden hierzulande 2015 im Schnitt 5.500 Euro für eine Feier mit Standesamt, Kirche und Einladung zum Essen ausgegeben. Die durchschnittliche Gästezahl liegt dabei bei etwa 60 Personen. Rund 80 Prozent der Hochzeiten kosten zwischen 4.000 und 7.000 Euro.

Nicht dabei sind hier die Kosten für die Flitterwochen, den Polterabend oder einen Junggesellinnen- bzw. Junggesellenabschied. Vor allem die Bewirtung der Gäste, Brautkleider, Schuhe, Accessoires und Anzug, das Make-Up und Styling, professionelle Hochzeitsbilder, der Blumenschmuck, Drucksachen wie Einladungen und Danksagungskarten sowie die Trauringe belasten das Budget des Brautpaares und machen bei den meisten Hochzeiten rund 70 bis 80 Prozent der Gesamtkosten aus.

Was kostet eine Hochzeit
Was kostet eine Hochzeit? Wir haben bei den Hochzeitprofis nachgefragt."

Kosten Hochzeit: Durchschnittlich um die 10.000 Euro?

Laut einer Studie von CosmosDirect haben im Jahr 2015 22 Prozent der Hochzeitspaare mehr als 5.000 Euro ausgegeben, 45 Prozent zwischen 1.000 und 5.000 Euro und 22 Prozent unter 1.000 Euro. Ein Großteil der deutschen Brautpaare ist der Meinung, dass eine durchschnittliche Hochzeit summa summarum um die 10.000 Euro kostet, da diese Zahl schön des öfteren in den Medien verbreitet wurde. Natürlich hängen die Kosten stark davon ab, ob man als Location ein Schloss, den eigenen Garten oder die Kneipe um die Ecke wählt, wie viele Gäste eingeladen werden und welcher zusätzliche Aufwand am Hochzeitstag betrieben wird. Ob im kleinen Kreis oder großen Stil gefeiert wird - ein nicht unerheblicher Teil der Kosten bleibt gleich und ist nicht von der Gästezahl abhängig, etwa Brautkleider, Eheringe und Brautstrauß.

Hochzeits-Location mit Speisen und Getränken als größter Kostenpunkt

Wer sich die Frage "Was kostet eine Hochzeit?" stellt, benötigt konkrete Zahlen, um die Preisspanne der eigenen Hochzeit ungefähr abschätzen und die Planung auf einer vernünftigen Basis aufbauen zu können. Der größte Kostenpunkt stellt meist die Hochzeits-Location mit Speisen und Getränken dar. Es sollten dabei laut dem Bund deutscher Hochzeitsplaner e.V. rund 100 Euro pro Hochzeitsgast angesetzt werden. Dies kann natürlich je nach Region deutlich geringer oder höher ausfallen. Für eine Hochzeit in München oder Stuttgart entstehen bei der Bewirtung der Gäste meist höhere Kosten als für eine Vermählung in einer Kleinstadt. Da Location, Speisen und Getränke rund die Hälfte der Gesamtkosten ausmachen, empfehlen die Hochzeitsplaner, für ein richtiges Traum-Hochzeitsfest mit 80 Gästen und allem Drum und Dran stolze 16.000 Euro einzuplanen. Die Kosten für Brautkleider und Eheringe und Besonderheiten wie Live-Musik, Shuttle für die Gäste oder Kinderbetreuung können dabei noch hinzukommen.

Was kostet eine Hochzeit? Im Folgenden die einzelnen Posten, die das Budget belasten, wobei es sich natürlich nur um Durchschnittswerte handelt:

  • Brautkleider: 1000 bis 2000 Euro
  • Kleidung Bräutigam: 500 bis 1000 Euro
  • Haare, Styling und Make-up: 200 bis 500 Euro
  • Eheringe: 1000 bis 3000 Euro
  • Hochzeits-Location: 300 bis 1000 Euro
  • Speisen und Getränke: 50 bis 150 Euro pro Person
  • Blumenschmuck: 500 bis 800 Euro
  • Fotograf: 500 bis 2000 Euro
  • DJ und Live-Musik: 1000 bis 3000 Euro
  • Hochzeitstorte: 200 bis 400 Euro
  • Gebühren für das Standesamt: 150 Euro
  • Einladungen, Tisch- und Menükarten: 300 bis 500 Euro

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

aha!Excel Hochzeitsplaner

Die Excel-Tabelle hilft Brautpaaren bei der Hochzeitsplanung

aha!Excel Hochzeitsplaner
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
XP, Server 2003, NT, Vista, 98, ME, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
1.1
Leserwertung:
4.77/5