Tipp

ALDI TALK Roaming: Das kosten die Auslandsgespräche

Anna K. Anna K.

ALDI TALK Roaming: Mit diesen Gebühren muss man im Ausland rechnen! Hier gibt es die Übersicht und Infos, wie man mit der richtigen Zubuchoption richtig Geld sparen kann.

Und das Beste: Die günstigen Pakete können nach dem Download der ALDI TALK App oder unter der Servicenummer 1155 direkt über das Smartphone gebucht werden. Im Übrigen zahlt man Roaming-Gebühren auch, wenn man außerhalb der EU einen eingehenden Anruf annimmt. Pro angefangene Minute kostet das Gespräch den Angerufenen 99 Cent.

ALDI TALK Roaming
ALDI TALK Roaming: Das kosten Gespräche im Ausland. (Bild: ALDI TALK.)

ALDI TALK Roaming innerhalb der EU

  • Kontohotline (1155): kostenlos
  • Anrufe zu ALDI TALK: 3 Cent pro angefangene Minute
  • Anrufe nach Deutschland, in die EU und zur Servicehotline: 11 Cent (bei gebuchten Inklusiv-Minuten 5 Cent) pro angefangene Minute
  • Anrufe in die restliche Welt: 99 Cent pro angefangene Minute
  • SMS nach Deutschland und in die EU: 7 Cent (bei gebuchten Inklusiv-SMS 2 Cent)
  • SMS in die restliche Welt: 19 Cent
  • MMS pauschal 39 Cent

Roaming-Gebühren außerhalb der EU

  • Kontohotline: (1155): kostenlos
  • Alle anderen Gespräche: 99 Cent pro angefangene Minute
  • SMS pauschal 19 Cent
  • MMS pauschal 39 Cent

Kosten für Datenverbindungen im Ausland (pro 1 MB)

  • Datenverbindung in der EU: 23 Cent (bei gebuchten Inklusiv-Datenvolumen 5 Cent) pro 1MB
  • Datenverbindung in der restlichen Welt: 99 Cent pro 1MB

Mit diesen Zubuchoptionen Roaming-Gebühren sparen

Wer sich die ALDI TALK Roaming Gebühren schenken will, kann – zumindest innerhalb der Europäischen Union – zu einem dieser Pakete greifen:

  • EU-Sprach-Paket 150: Sieben Tage lang gültig und 150 Minuten Gesprächsguthaben im EU-Ausland für 4,99 Euro.
  • EU-Internet-Paket 500: Sieben Tage lang 500 MB im EU-Ausland und der Schweiz versurfen 4,99 Euro.

Beide Pakete können einfach zum normalen Tarif über die App oder die Nummer 1155 hinzugebucht werden, ohne, dass sie sich automatisch verlängern.

Kosten-Airbag bei Datenroaming und Abschaffung der Roaming-Gebühren 2017

Aber auch, wer kein Paket abschließt, muss sich vor den ALDI TALK Roaming (zumindest beim Surfen mit dem Handy) nicht fürchten. Denn seit dem Jahr 2012 gibt es einen weltweit gültigen Kostenairbag. Das heißt, die Gebühren für Datenroaming dürfen pro Monat maximal 50 Euro betragen. Laut der EU-Roaming-Verordnung sollen die Gebühren ab Juni 2017 übrigens komplett wegfallen – und zwar nicht nur für Datenverbindungen, sondern auch für Gespräche und SMS aus und in der EU. Damit besteht die Möglichkeit, ab dem Sommer 2017 seinen inländischen Tarif auch im EU-Ausland zu nutzen.

EU-Länder im Überblick

Wer sich nicht sicher ist, welche Staaten zur EU gehören, findet hier noch einmal alle Mitgliedsländer in alphabetischer Ordnung: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, frz. Guyana, Griechenland, Großbritannien (inkl. Kanalinseln), Guadeloupe (Karibik), Irland, Island, Italien (inkl. Vatikanstadt und San Marino), Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Martinique (Karibik), Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal (inkl. Azoren und Madeira), Rumänien, Schweden, Schweiz, Slowakische Republik, Slowenien, Spanien (inkl. Kanarische Inseln), Tschechien, Ungarn, Zypern

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

ALDI TALK

Mit der ALDI TALK App den Tarifverbrauch immer und überall parat haben

ALDI TALK
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
5.2.3
Leserwertung:
3.17/5