Tipp

Drittanbietersperre Aldi Talk: das AUS für Abofallen!

Anna K. Anna K.

Dank der Drittanbietersperre Aldi Talk gehören teure Abonnements und hohe Handykosten der Vergangenheit an. Hier erfahren, wie sich Aldi-Talk-Kunden sich vor unseriösen Anbietern schützen!

Die Sperre lässt sich für Aldi-Talk-Kunden allerdings nur via Anruf bei der Kundenhotline oder E-Mail einrichten. Im Gegensatz zu anderen Mobilfunkanbietern gibt es weder die Möglichkeit, das nach dem Download der ALDI TALK App mobil, noch auf der Website zu erledigen.

Drittanbietersperre Aldi Talk einrichten

In diesem Falle sind Drittanbieter Dienstleister, die Leistungen anbieten, welche über den Telefonanbieter abgerechnet werden. Dazu können ganz verschiedene Produkte gehören, beispielsweise Streamingdienste, diverse Apps mit den entsprechenden Zubuchoptionen, Informationsdienste oder alltägliche Dinge wie Parktickets oder Briefporto. Viele dieser Funktionen sind äußerst praktisch und erleichtern den Alltag ungemein. Es gibt allerdings auch schwarze Schafe unter den Anbietern, die Usern mit miesen Maschen Abonnements unterjubeln. Da gibt es dann unnütze Klingeltöne, anzügliche Bilder oder unsinnige Apps zum monatlichen Festpreis. Das Vorgehen ist dabei so dreist, dass die meisten Nutzer erst beim Blick auf die Telefonrechnung feststellen, dass sie diesen Dienst überhaupt gebucht haben. Die Drittanbietersperre verhindert im Vorfeld derartige Kostenfalle und so beantragt man diese:

Drittanbietersperre Aldi Talk
Die Drittanbietersperre Aldi Talk schützt vor Kostenfallen bei der Handyrechnung.

1. Über die Servicehotline

Um die Drittanbietersperre Aldi Talk zu aktivieren, reicht ein Anruf unter der Nummer: 0177-177 1157 (oder der Kurzwahl 1157 aus dem eigenen Netz). Hier gibt es von Montag bis Freitag von 7:00 Uhr bis 23:00 Uhr sowie am Samstag & Sonntag von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr Hilfe. Für die Identifizierung am Telefon sollten Kunden ihre Mobilfunknummer sowie ihren PUK oder alternativ ihr Online-Passwort parat halten. Die Aktivierung der Sperre dauert in der Regel 48 Stunden und wird nochmals vom Anbieter bestätigt.

2. Via E-Mail an den Kundenservice

Wer sich nicht mit der Warteschleife der Telefonhotline herumärgern möchte, kann eine E-Mail an den Kundenservice senden. Die Adresse hierfür ist: alditalk@eplus.de. In der E-Mail müssen lediglich die Kontaktdaten sowie die Mobilfunknummer angegeben und ein formloser Antrag zur Einrichtung der Drittanbietersperre Aldi Talk gestellt werden. Alternativ funktioniert das auch via Kontaktfomular.

Werden durch die Sperre auch gebuchte Abos hinfällig?

Nein! Leider funktioniert die Drittanbietersperre nur für künftige Abonnements und Käufe. Hat man bereits eine Leistung gebucht oder ist unfreiwillig in eine Abofalle getappt, muss die beim jeweiligen Anbieter storniert oder gekündigt werden. Sollte der sich nicht auf der Telefonrechnung wiederfinden, hilft nur die direkte Nachfrage bei Aldi Talk. Auch hier stehen wahlweise Servicehotline (siehe 1.) oder die Anfrage via E-Mail (siehe 2.) zur Verfügung.

Das Video der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE beleuchtet noch einmal die Problematik der Abofallen und gibt Tipps, wie sich Betroffene am geschicktesten wehren können:

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

ALDI TALK

Mit der ALDI TALK App den Tarifverbrauch immer und überall parat haben

ALDI TALK
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
5.4.3.7
Leserwertung:
3.17/5