Tipp

Lassen sich Alexa Sprachaufnahmen löschen?

Anna K. Anna K.

Ihr wollt wissen, was Echo und Co. hören und im besten Fall die Alexa Sprachaufnahmen löschen? Dann solltet Ihr hier weiterlesen!

Zwar könnt Ihr sowohl nach dem Download der Amazon Alexa App die Befehle augenscheinlich auf dem Smartphone löschen als auch im Browser auf der Seite von Amazon – allerdings weder hier noch da endgültig. Amazon bietet Nutzern des Sprachassistenten keine Möglichkeit an, die Daten tatsächlich zu löschen. Das findet Ihr gruselig? Wir auch. Deswegen solltet Ihr Euch überlegen, wo Ihr Alexa nutzt und wann. Doch dazu am Ende des Kapitels mehr!

Alexa Sprachaufnahmen löschen
Ihr wollt Eure Alexa Sprachaufnahmen löschen? Da macht Euch Amazon einen Strich durch die Rechnung. (Bild: Pixabay/Redaktion)

In der App einzelne Alexa Sprachaufnahmen löschen

Um die Alexa Sprachaufnahmen löschen zu können, müsst Ihr den Verlauf aufrufen. Dieser zeigt alle Sprachaktionen, die Alexa verstanden und durchgeführt hat. So gelangt Ihr zu den Sprachaufnahmen:

  1. Hauptmenü (die drei waagerechten Striche oben rechts)
  2. Einstellungen
  3. Verlauf

Alexa Sprachaufnahmen löschen App
Ihr könnt die Daten zwar in der App löschen; bei Amazon bleiben die Aufnahmen allerdings erhalten. (Screenshot: Redaktion)

Hier findet Ihr die Übersicht aller Sprachbefehle, die einzeln angeklickt und aufgerufen werden können. Für jeden Sprachbefehl gibt es dann diese Informationen und Optionen:

  • Datum und Uhrzeit des Befehls
  • Noch einmal anhören (für alle, die gerne ihre Stimme hören)
  • Die Antwort, die Euch Alexa gegeben hat.
  • Bewertung, also „Hat Alexa das gemacht, was Ihr wolltet?" (ja/nein)
  • Sprachaufnahme löschen

Hier noch einmal der Hinweis: Die Aufnahmen werden nur vom Gerät gelöscht. Amazon speichert Eure Daten weiterhin; nur könnt Ihr nicht mehr darauf zugreifen.

Auf der Website in einem Rutsch Alexa Befehle löschen

Oberflächlich lassen sich auch auf der Website Alexa Sprachaufnahmen löschen – und zwar in einem Rutsch. Öffnet dazu diese Seite und wählt die Option Meine Geräte. Hier könnt Ihr sowohl das Alexa-Gerät als auch den verknüpften Raum und die App verwalten. Klickt dazu links auf die drei Pünktchen und wählt Sprachaufzeichnung verwalten und anschließend auf Löschen. Auch hier bleiben allerdings Eure Daten trotz des Löschvorgangs bei Amazon gespeichert.

Alexa Sprachaufnahmen löschen Browser
Auch im Browser werdet Ihr den Verlauf Eurer Spracheingaben nicht endgültig los. (Screenshot: Redaktion)

Nur ohne Alexa sind Eure Daten sicher

Wer seine Daten schützen möchte, hat also nur eine Möglichkeit: Den Sprachassistenten zu deaktivieren und seine Speaker via App zu steuern. Dazu müsst Ihr lediglich die Taste mit dem durchgestrichenen Mikrofon aktivieren – inwieweit Amazon dann tatsächlich taub ist, bleibt allerdings dahingestellt. Ihr könnt natürlich Euer Gerät auch vom Amazon-Konto trennen beziehungsweise abmelden, sodass die Daten offiziell nicht mehr zugeordnet werden können. Dazu öffnet Ihr im Hauptmenü die Einstellungen und scrollt ganz nach unten. Hier findet Ihr den Button, mit dem Ihr Euer Konto abmelden könnt. Egal, wie Ihr Eure Daten schützen wollt; Alexa nimmt Euch Eure Geheimnisse krumm und reagiert schmollend mit einem deutlich eingeschränktem Funktionsumfang.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Amazon Alexa App

Alles zur Einrichtung und Verwaltung von Amazon Echo & Co. in einer App.

Amazon Alexa App
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Mehrsprachig
Version:
2.1.30
Leserwertung:
0/5