News

Apple HomePod: Was kann der smarte Lautsprecher?

Rainer W. Rainer W.

Der Apple HomePod soll als smarter Lautsprecher die Wohnzimmer revolutionieren. Dies verspricht jedenfalls Apple bei der Vorstellung des neuen Geräts, das über Apples Assistentin Siri gesteuert wird. Hier jetzt mehr erfahren zum neuen iPod für die eigenen vier Wände!

Apple HomePod als Konkurrenz für Amazon Echo und Sonos

Der Apple HomePod soll bei der Musiknutzung zu Hause laut Apple-Chef Tim Cook die Schwächen der Konkurrenz-Systeme vermeiden und sich als das intelligenteste Gerät beweisen. Dabei verteilt der Apple-Boss in seiner Vorstellung des neuen Apples HomePod bei der Auftaktveranstaltung der Entwicklerkonferenz WWDC so manche Seitenhiebe in Richtung der etablierten Konkurrenz vernetzter Lautsprecher: Sonos Lautsprecher seien nicht smart genug und Amazon Echo liefere nur eine mittelmäßige Soundqualität. Mit Echo landete Amazon bereits vor zwei Jahren einen echten Überraschungserfolg. Wer die Amazon Echo Bedienungsanleitung Download sucht, wird in unserem gut sortierten Download-Katakog fündig.

Apple HomePod
Der Apple HomePod soll die Musiknutzung zu Hause revolutionieren. (Bild: Apple/Redaktion)

Apple HomePod als Zentrale für das Smart Home

Was kann nun Apples HomePod so alles und wie sieht er aus? Es handelt sich um einen rund 17 Zentimeter hohen Zylinder, der für eine exzellente Soundqualität sorgen und seine Intelligenz unter Beweis stellen soll. Der HomePod spielt nicht nur Musik ab, sondern meldet auch, wie das Wetter wird oder wenn ein Tor für den eigenen Fußball-Lieblingsverein gefallen ist. Außerdem arbeitet er mit anderen Apple-Diensten zusammen, so dass es auch möglich ist, über den Apple HomePod die Heizung auszuschalten oder die Jalousien herunterzufahren.

Smarter Lautsprecher mit einem hervorragenden Klang

Im HomePod sind ein 20-Millimeter-Subwoofer und sieben Hochtöner verbaut, die einen satten 360-Grad-Sound liefern. Da kann Amazon Echo mit einem Subwoofer und einem Hochtöner natürlich nicht mithalten. Als Funkstandard dient das neue Format AirPlay 2, das auch Multi-Room-Sound unterstützt. Daher lassen sich mehrere Apple HomePods miteinander koppeln und in unterschiedlichen Räumen einen Song abspielen. Eine technische Besonderheit des Siri-Speaker: Die sechs Mikrofone messen in Echtzeit den Raum aus und der HomePod passt daraufhin den Klang ohne Zutun des Nutzers an.

Apple HomePod erst ab 2018 in Deutschland erhältlich

Der HomePod wird in den Farben weiß und schwarz verkauft. Laut Tim Cook wird der Apple HomePod ab Dezember 2017 zunächst in den USA, Großbritannien und Australien für umgerechnet 309 Euro erhältlich sein und in Deutschland erst in 2018.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Amazon Echo Bedienungsanleitung

Das offizielle Amazon Echo Handbuch im PDF-Format

Amazon Echo Bedienungsanleitung
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Vista, Win 8, IOS, Android, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Leserwertung:
5/5