Tipp

Amazon Video funktioniert nicht: Was tun?

Sonja U. Sonja U.

Streamingdienste begleiten heute viele Menschen, denn es ist ungemein praktisch, Zugriff auf solch große Datenbanken mit Filmen und Serien zu haben – für vergleichsweise geringe Gebühren, wie bei Amazon Prime. Doch bei so vielen Nutzern kommt es auch schon einmal vor, dass etwas nicht funktioniert. Amazon Video funktioniert nicht? Wir zeigen, was zu tun ist – ob auf dem PC, einer Konsole oder in der Amazon Instant Video App.

Amazon Video funktioniert nicht

Amazon Video funktioniert nicht: Das sind die Ursachen

Auch bei Amazon Video, dem Streamingdienst des großen Online-Versandhändlers, der seine Dienste über Amazon Prime anbietet, kann es zu Störungen und anderen Problemen kommen. Der Stream ruckelt, Bild und Ton sind asynchron oder der Stream startet gar nicht erst. Das lässt den Puls vieler Nutzer leicht in die Höhe schnellen. Aber es gibt ein paar Möglichkeiten, diese Probleme aus der Welt zu schaffen.

Problemlösung leicht gemacht

Wer Probleme beim Abspielen von Videos über den PC hat, sollte Folgendes probieren:

  • Den Browser wechseln: Manchmal liegt es am Browser, wenn ein Stream nicht funktioniert. Also schnell einen Alternativbrowser ausprobieren. Chrome eignet sich dafür sehr gut, Amazon Video Filme und Serien spielt dieser nämlich direkt im HTML5-Player ab. Der Internet Explorer 11 sowie Microsoft Edge gehen genauso vor. Auch seit Firefox Version 47 kommen Fuchs-Nutzer in den Player-Genuss. Alte Firefox-Versionen hingegen benötigen, ebenso wie Opera, noch das Silverlight-Plugin, das hin und wieder Probleme verursachen kann.

  • Silverlight-Präferenzen ändern: Nutzt man Firefox und Co. als Browser, kann es helfen, Silverlight ein wenig auf die Sprünge zu helfen – und zwar so:

    • Rechtsklick auf das Video
    • Silverlight Preferences auswählen und unter Anwendungsspeicher den Eintrag http://ecx.images-amazon.com löschen.
    • Ist die Videoqualität einfach schlecht, kann es auch helfen, der Film-URL Anhänge anzfügen: /?diag=true verbessert die Qualität. Andere Bitraten lassen sich über die Anhänge /?forceBR=3 (996 Kbit/s), /?forceBR=4 (1328 Kbit/s) und /?forceBR=5 (2500 Kbit/s) erzwingen.

Amazon Video funktioniert nicht Einstellungen
In den Einstellungen oben rechts lassen sich einige Präferenzen ändern.

Übrigens lässt sich Silverlight heute auch komplett umgehen, denn Amazon Video kann auch mit dem Flash Player genutzt werden und der Stream somit auch über Chromecast, mit einem Chromebook oder Linux-Konfigurationen möglich:

  1. Einstellungen in Amazon Video aufrufen (oben rechts zu finden) und bis zu den Wiedergabeeinstellungen scrollen.
  2. Adobe Flash Player auswählen. Amazon speichert die Einstellung automatisch.

Mit dem Flash Player kann es allerdings zu einer etwas schlechteren Wiedergabequalität kommen, daher rät Amazon auch zu Silverlight. Auch kann nicht garantiert werden, dass der Flash Player unter jeder Linux-Konfiguration funktioniert, da Linux offiziell nicht unterstützt wird.

Probleme auf Playern, Konsolen und Set-Top-Boxen beheben

Auch über andere Wiedergabegeräte wie Smart-TVs, Konsolen oder Set-Top-Boxen, auf denen es eine Amazon Instant Video App gibt, können Probleme auftreten und Amazon Video funktioniert nicht. Folgende Tipps können helfen:

  • Internetverbindung überprüfen: Können andere Geräte auf das Internet zugreifen? Wenn nicht, kann es helfen, den Router neu zu starten. Falls auch das nicht hilft, sollte der Internetanbieter kontaktiert werden. Oder kurz auf allestörungen.de reinschauen – vielleicht gibt es gerade Probleme.
  • Das Gerät neu starten – so lassen sich unter Umständen Verbindungsprobleme beheben, da die Internetverbindung zum Gerät neu gestartet wird.
  • Andere Internetaktivitäten vorübergehend aussetzen: Wenn viele Geräte oder Dienste gleichzeitig Zugriff auf das Internet verlangen, kann es vor allem bei geringeren Bandbreiten zu Einschränkungen der Verbindungsgeschwindigkeit kommen. Also einfach mal Downloads etc. anhalten und nochmal testen, ob der Stream dann schneller läuft.
  • Gerätefirmware aktualisieren: In den Einstellungen eines Gerätes lässt sich das aktuellste Update der Firmware herunterladen, sollte es sich nicht schon auf dem Gerät befinden.
  • Amazon Fire TV-Geräte verfügen zudem über ein Netzwerkstatus-Werkzeug, das in den Einstellungen zu finden ist.

Amazon Video funktioniert nicht Störungen
Manchmal liegt auch einfach eine allgemeine Störung vor.

Probleme auf Android-Geräten

Amazon Video funktioniert nicht auf dem Android-Gerät oder einem Amazon-eigenen Fire Tablet? Orientieren lässt sich hier an den Problemhilfen für Player, Konsolen und andere Geräte.

  • Gerät neu starten
  • Internetverbindung prüfen
  • App-Daten löschen: Möglicherweise sind zu viele Daten im Cache gespeichert. Diese lassen sich aber leicht löschen:

    • Die Geräteeinstellungen auf dem Gerät öffnen
    • Apps oder Anwendungen auswählen und Amazon Video in der Liste auswählen
    • Auf Daten löschen tippen und OK auswählen.
  • Die App neu installieren: Es kann helfen, die App zu deinstallieren und neu auf das Gerät zu laden.

All diese Lösungen sollten je nach Gerät ausprobiert werden, bevor man sich die Haare rauft. Möglicherweise gehört der Satz "Amazon Video funktioniert nicht!" dann bald der Vergangenheit an.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Amazon Instant Video App

Das umfangreiche Angebot von Amazon Prime auch mobil nutzen

Amazon Instant Video App
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Leserwertung:
2.67/5