Tipp

Smartphone rooten mit dem Android Root Tool

Rainer W. Rainer W.

Wer sein Smartphone rooten möchte, erhält mit dem Android Root Tool Download alle Rechte und einen vollständigen Zugriff auf das Android-System. Er wird zum Administrator seines Gerätes. Wir zeigen, wie es geht!

Smartphone rooten leicht gemacht

Welche Vorteile bringt das Rooten dem Anwender konkret? Unter anderem hat er nach dem Smartphone rooten die Möglichkeit, komplette Backups seines Systems inklusive aller Systemdateien, Apps, Einstellungen und Daten vorzunehmen und abgestürzte Gerät wieder auf einen bestimmten Stand zu bringen. Nach einem erfolgreichem Rooten des Android-Smartphones besteht zudem ein uneingeschränkter Zugriff auf das Android-Dateisystem. Es können viele spannende Einstellungen vorgenommen werden, die ohne Admin-Status nicht möglich wären.

Der Root-Vorgang verleiht den vollen Zugang zum System

Beim Root-Vorgang werden zwei neue Dateien installiert, die sich SUPERUSER und BUSYBOX nennen und alle Root-Funktionen durchführen. Der volle Zugang zum System wird von den Herstellern aus gutem Grunde unterbunden, da durch die Rechte als Administrator auch die Möglichkeit besteht, das Gerät unbeabsichtigt unbrauchbar zu machen. Daher sollte der Anwender gerade beim Löschen gut aufpassen und mit dem Root-Zugriff keine wichtigen Daten löschen, die zum Funktionieren des Betriebssystems erforderlich sind.

Root-Zugriff auf einem Android-Smartphone freischalten

Das Android Root Tool, kurz A.R.T. genannt, schaltet auf denkbar simple Weise den Root-Zugriff auf einem Android-Smartphone frei. Die Freeware kann bei vielen verschiedenen Android-Geräten fürs Smartphone rooten verwendet werden und begleitet den Nutzer durch die gesamte Root-Freischaltung mit praktischen Hinweisen, beispielsweise wann das Gerät eingeschaltet und angeschlossen werden muss. Außerdem weist das Tool auch auf die Risiken hin, die mit der Freischaltung des Root-Zugriffs verbunden sind.

Smartphone rooten

Smartphone rooten in wenigen Schritten

Das Android Root Tool schaltet Administrationsrechte frei, mit denen sich Mods oder andere OS-Versionen auf dem Smartphone installieren lassen. Das Gerät wird in wenigen einfachen Schritten gerootet. Zunächst klickt der Anwender auf S.T.A.R.T und wählt danach das eigene Gerät aus einer Liste aus. Nun wird das Smartphone eingeschaltet und hochgefahren und man klickt auf die Schaltfläche "OK - mein Android ist soweit". Der nächste Schritt ist die Installation eines Google USB Treibers für die Verbindung zwischen Handy und PC. Das Gerät wird mit USB-Kabel und PC verbunden. Wenn das Smartphone dabei nach Erlaubnisrechten für die USB-Verbindung fragt, sollte dies laut Hersteller einfach ignoriert werden. Nun wird die Windows-Installation der Treiber abgeschlossen. Sollte ein Neustart nötig sein, wird dieser durchgeführt und danach das Android Root Tool erneut gestartet. Im nächsten Schritt gelangt man zum eigentlichen Root-Vorgang, der mit einem Klick auf die Schaltfläche "Rooting-Tool starten" absolviert wird. Danach zeigt die Freeware eine Meldung, ob das Rooten des Android-Phones erfolgreich verlaufen ist. Das Gerät kann nun vom PC getrennt werden und Smartphone-Besitzer haben fortan einen Zugriff auf das komplette Android-Dateisystem und können diverse zuvor gesperrte Einstellungen vornehmen.

Smartphone rooten Android

Welche Geräte unterstützt das Android Root Tool?

Das Android Root Tool unterstützt laut Hersteller beim Smartphone rooten folgende Geräte: Acer Liquid Mini, Acer Liquid Metal, Acer Iconia 500, EasyPad 1200, EKEN M-001, FlyTouch 3, HTC Incredible S, HTC Sensation (S-OFF only), HTC Raider (Rogers), HTC Chacha, HTC Sensation, HTC Wildfire S, HTC Desire S, Huawei Ideos U8150, Huawei Ideos X5 [U8800], LG Revolution, LG Nitro HD, LG Optimus 3D (P920), LG Optimus 2x, LG Optimus LET, LG Optimus Black, LG P500 One, Motorola ATRIX, Motorola Milestone 3 [ME863 HK], Motorola Milestone 2 with Gingerbread, Motorola XT860, Bell XT860, Motorola Defy+, Motorola Droid X sys ver 4.5.605 w/ gingerbread, Motorola Droid X2, Motorola XT883 (China Telecom), Motorola XT862 (Verizon Droid3), Motorola DROID RAZR, Nexus One, NTT Docomo Xperia ARCO SO-02C, PEARL Touchlet X2(G), Samsung Captivate i897 UCKH3, Samsung Galaxy S2 [GT-i9100/i9100P/i9100T], Samsung Galaxy S II for T-Mobile (SGH-T989), Samsung Galaxy S II for AT&T; (SGH-I777), Skyrocket (SGH-i727), Samsung Galaxy S II LTE Rogers Canada (SGH-I727R), Samsung Galaxy S II Epic 4g Touch, Samsung Galaxy S2 HD LTE (SHV-E120S)(korea), Samsung Galaxy S2 LTE (SHV-E110S), Samsung Galaxy S2 LTE Japanese version (carrier DoCoMo) [SC-03D] {OMKK3}, Samsung Galaxy i9100G, Samsung Galaxy S, Samsung Galaxy S 4G (aka SGH-T959V), Samsung Galaxy S Plus (GT-I9001), Samsung Galaxy Mini GT-S5570 (GB only), Samsung Galaxy Mini Pro i5510, Samsung Galaxy W [i8150], Samsung Galaxy Y, Samsung Galaxy Y pro [B5510], Samsung Galaxy Tab, Samsung Galaxy Note [N7000], Samsung Galaxy Player YP-G70, Samsung Galaxy Ace, Samsung Galaxy Nexus S [i9020] & Nexus S i9020A, Samsung Galaxy Nexus (i9250), Samsung Galaxy Note (I9220), Samsung Galaxy S II (I9100), Samsung Galaxy S (I9000), Samsung Exhibit (SGH-T759), Samsung Exhibit 4G (SGH-T759), Samsung Epic 4G, Samsung Nexus S [i9023], Samsung Nexus S 4G, Samsung S5670 FIT DDKQ5, Sony Xperia X10 (GB firmware), Sony Xperia Arc, Sony Xperia Arc S, Sony Xperia Play [R800i/R800x], Sony Xperia Ray, Sony Xperia Neo, Sony Xperia Neo V, Sony Xperia Mini, Sony Xperia Mini S51SE, Sony Xperia Mini Pro, Sony Xperia Pro, Sony Xperia Active, Sony Xperia Live Walkman und Vizio VTAB1008 Tablet.

Eine Warnung zum Schluss

Verständlicherweise hat jeder Anwender den Wunsch mit dem Smartphone rooten möglichst viele Rechte über sein System zu erlangen. Experimentierfreudige Smartphone-Besitzer freuen sich über die neuen Möglichkeiten auf ihren Android-Geräten. Eine ausdrückliche Warnung zum Schluss ist jedoch angebracht: Durch das Rooten und eine unsachgemäße Handhabung können Geräte unbrauchbar werden und eventuell auch Garantieansprüche erlöschen. Das Rooten des Smartphones geschieht auf eigene Gefahr und der Benutzer ist selbst für entstandene Schäden durch die Nutzung der Root-Software verantwortlich.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Android Root Tool

Android Smartphone rooten mit wenigen Mausklicks

Android Root Tool
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Vista, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
1.0.2.1
Leserwertung:
3.56/5