Tipp

Anti Diebstahl: Android Smartphone orten

Rainer W. Rainer W.

Smartphones leisten nicht nur ihren Besitzern wertvolle Dienste, auch Langfinger haben es auf die mitunter teuren Geräten abgesehen. Zwar ist ein Smartphone erstmal "weg vom Fenster" wenn es gestohlen wurde, komplett hilflos ist man jedoch nicht.

Smartphone verloren oder gestohlen – Was kann ich tun?

Da hat man den Salat: Das teuer erstandene Smartphone ist aus der Tasche gefallen oder wurde gestohlen. Neue Geräte können schnell mehrere hundert Euro kosten, entsprechend schwer wiegt der Verlust. Man muss aber den Kopf nicht in den Sand stecken und kann schon vor einem Verlust die möglichen Folgen abdämpfen. Anti-Diebstahl-Programme für Android garantieren zwar nicht das Wiederauffinden des geliebten mobilen Begleiters, sie leisten aber wertvolle Schützenhilfe. Nahezu jedes Gerät verfügt über einen GPS-Empfänger, über den die Position festgestellt werden kann. Auch dem Datenschutz wird Genüge getan: Die Schutz-Apps sperren das Gerät und verhindern so, dass der Dieb an die persönlichen Daten gelangt.

Smartphone und Tablet finden mit Prey

Unter den Android-Apps hat sich Prey einen zuverlässigen Ruf erarbeitet. Nach einer Registrierung können unter anderem folgende Funktionen ausgeführt werden:

  • Ortung des Geräts

  • Bild des potentiellen Diebes mit der integrierten Kamera schießen

  • Smartphone/Tablet sperren (erst nach Passworteingabe wieder benutzbar)

  • Screenshots vom aktuellen Bildschirm erstellen All diese Funktionen führt man aus der Ferne über die Prey-Website aus. Zuvor muss das Gerät jedoch mit Prey verknüpft werden. Wir nehmen Sie an die Hand und gehen mit Ihnen die ersten Schritte. Zunächst müssen Sie auf der Prey-Website einen neuen Account einrichten und die damit verbundene Mailadresse bestätigen. Laden Sie sich Prey über den Google App Store herunter, installieren und starten es.

  • Wählen Sie im Hauptmenü Already a Prey user aus, geben Benutzername und Passwort ein und betätigen Add this device!. Wenn Prey danach fragt, den Gerätadministrator zu aktivieren, bestätigen Sie mit Aktivieren.

  • Es erscheint eine Meldung über die erfolgreiche Verbindung des Geräts mit dem Prey-Account. Rufen Sie Go to settings auf. Die Standardeinstellungen können belassen werden.

  • Besuchen Sie die Prey-Website und rufen über den Menpünkt Devices Ihre Geräte auf. Klicken Sie auf einen Gerätenamen und Sie erhalten eine Übersicht der möglichen Funktionen. Sollte Ihr Smartphone/Tablet abhanden gekommen sein, ziehen Sie den Schiebeknopf von "OK" auf Missing. Wählen Sie aus dem Dropdown-Menü die Zeitspanne aus, die Prey zwischen dem Abfragen von Informationen warten soll (in unserem Beispiel 10 Minuten) und klicken auf Run Prey. Über das Kontrollmenü können Sie nun den ungefähren Standort Ihres Geräts ausfindig machen und Remote-Bilder mit der integrierten Kamera schießen. Prey Start Prey Menü

Alternative für Samsung Geräte

Besitzer von Samsung-Geräten wie der Galaxy-Reihe müssen für einen Schutz nicht einmal auf zusätzliche Apps zurückgreifen. Der Dienst Samsung Dive bietet nach einer Registrierung ebenfalls die Ortung auf einer Landkarte, zudem kann man eine Sperre einrichten, die mit nur mit dem – ebenfalls aus der Ferne festgelegten Passwort – deaktiviert werden kann. Sollte das Gerät gar nicht mehr aufgefunden werden können, so ist in letzter Instanz auch die Löschung aller Daten möglich. Zum Samsung-Schutz gelangt man über die Android-Sicherheitseinstellungen. Samsung Dive Ortung Samsung Dive sperren Wie schon eingangs erwähnt, können diese und andere Apps nicht dafür garantieren, dass man sein Smartphone oder Tablet wiedererlangt. Sie geben dem Besitzer jedoch ein gutes Gefühl, dass nahezu alles Technische getan wurde, was zum Schutz beiträgt.6

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Android SDK

Software Development Kit für Android Apps

Android SDK
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Vista, Win 8, Windows 10
Sprache:
Englisch
Version:
23.0.2
Leserwertung:
0/5