News

Gratis-Tonstudio Audacity 2.1.0 bietet mehr Komfort

Rainer W. Rainer W.

Nach dem Release Candidate ist nun auch die finale Version des Audioeditors Audacity 2.1.0 erschienen. Diverse neue Features sind hin zu gekommen und einige kleine Fehler sind behoben. Hierzu mehr im Folgenden!

Presets laden und speichern mit Audacity 2.1.0

Der beliebte kostenlose Audio-Editor Audacity ist in einigen wichtigen Punkten benutzerfreundlicher geworden. So lassen sich nun die user-definierten Presets laden und wieder aufrufen und auch die Effekteinstellungen können gespeichert werden, um sie in der nächsten Session erneut zu verwenden. Nützlich ist auch die Möglichkeit, die Einträge in den Menüs, beispielsweise bei Effekten oder Analyse, nach Name, Autor oder Art zu sortieren. Wer die neuen Funktionen der aktuellen Version ausprobieren möchte, sollte Audacity 2.1.0 kostenlos herunterladen.

Audacity 2.1.0

Speed einer Audiodatei exakt vorgeben

Die LADSPA- und VST-Erweiterungen haben eine Echtzeitvorschau erhalten. Optimiert wurde zudem der Noise Removal-Effekt, der nun als Noise Reduction bezeichnet wird. Bei der Wahl der Geschwindigkeit einer Audiodatei sind jetzt Kontrollelemente für die gegenwärtige und die neue Länge zu sehen. Hier kann der Anwender beispielsweise den Speed mit dem Faktor 2 vorgeben, um ihn zu verdoppeln. Außerdem wurden diverse kleine Bugs und Abstürze behoben.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Audacity

Kostenloses Tonstudio mit vielen Funktionen

Audacity
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Vista, 2000, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
2.1.2
Leserwertung:
4.04/5