Tipp

Autologin unter Windows

Oliver W. Oliver W.

Das Accountfeature unter Windows XP, mit dem jedem PC-Nutzer ein eigenes Konto zugeteilt wird, ist eine nützliche Sache im Falle einer Bedienung des Rechners durch mehrere Personen. Wenn Sie jedoch Ihren Computer als Einziger benutzen, kann die mit dem Account verbundene Passwortabfrage hin und wieder lästig sein. Mit einem kleinen Registrytweak können Sie jedoch zumindest das Einloggen in Windows automatisieren.

**Autologin per Registryeintrag

**Autologin Tipp 1Starten Sie dazu den Registryeditor über Start -> Ausführen und geben Sie als zu startendes Programm "regedit" ein und bestätigen mit OK. Klicken Sie sich nun über den linken Navigationsbaum bis zum Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINESoftwareMicrosoftWindows NTCurrentVersionWinlogon durch. Autologin Tipp 2Von Interesse ist nun der rechte Eintrag mit dem Namen "DefaultUserName". Klicken Sie doppelt auf ihn und tragen den Namen des Kontos ein, das automatisch beim Start eingeloggt werden soll. Weiterhin müssen Sie bei dem Eintrag "AutoAdminLogon" den Wert von "0" auf "1" ändern. Falls der Eintrag nicht existiert, legen Sie ihn über Bearbeiten -> Neu -> Zeichenfolge an. Zu guter Letzt ist noch die Änderung eines dritten Registryeintrags notwendig. Suchen Sie nach dem Eintrag "DefaultPassword" und geben Sie dort das Passwort des Autologon-Kontos ein. Falls er nicht existiert, dann legen Sie ihn ebenfalls an.

**Bequemer: Autologin per Software managen

**AutologinWenn Sie kein Registryakrobat sind, können Sie das automatische Einloggen auch per Software erledigen. Die kleine Freeware mit dem passenden Namen Autologin übernimmt alle Einstellungen von selbst, Sie müssen nur noch Benutzernamen und Passwort eingeben. Den Download gibt's über den unteren Link.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

AutoLogin

Automatische Benutzeranmeldung für Windows NT, 2000, 2003, XP

AutoLogin
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
XP, Server 2003, NT
Sprache:
Deutsch
Version:
1.0
Leserwertung:
4.5/5