Tipp

Dateien & Ordner verschlüsseln: EFS Verschlüsselung einrichten

Jan W. Jan W.

Viele Anwender schenken dem Schutz privater Daten zu wenig Beachtung. Dabei ist es unter Windows XP und 7 gar nicht einmal so schwer, eine Verschlüsselung einzurichten. Windows bringt die notwendigen Werkzeuge gleich mit.

EFS-Verschlüsselung unter Windows

Seit Windows 2000 bietet Microsoft mit EFS (Encrypting File System) eine Onboard-Verschlüsselung in seinem Betriebssystem. Das Prinzip ist simpel und effektiv zugleich: Mit EFS verschlüsselte Dateien lassen sich nur öffnen, solange das dazugehörige Zertifikat im System eingerichtet ist. Es fungiert wie der Schlüssel zu Ihren Dateien – ohne Zertifikat wird der Zugriff verweigert. Wenn Sie EFS einrichten wollen, sollten Sie daher genau überlegen, welche Dateien verschlüsselt werden sollen. Wir führen Sie Schritt für Schritt durch die Verschlüsselung. Unabdingbar ist ein Export des Zertifikats. Es ist ihre Versicherung für den Fall der Fälle: Selbst wenn Sie nur einen neuen Windows-Benutzer einrichten, so bekommt dieser erst Zugriff auf die Dateien, wenn das Zertifikat importiert wurde. Zunächst einmal richten wir die EFS-Verschlüsselung ein ...

EFS-Verschlüsselung Schritt für Schritt

Windows 7 Windows 7 EFS-VerschlüsselungFühren Sie einen Rechtsklick auf die zu verschlüsselnde Datei aus, wählen Eigenschaften, Allgemein, Erweitert... und setzen ein Häkchen vor Inhalt verschlüsseln, um Daten zu schützen. Bestätigen Sie 3x mit OK. (In der Verschlüsselungswarnung belassen Sie die Standardeinstellung "Datei und übergeordneten Ordner verschlüsseln (empfohlen)"). Windows XP Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Datei, rufen Eigenschaften und den Registerreiter Allgemein auf. Klicken Sie auf den Button Erweitert..., setzen ein Häkchen vor Inhalt verschlüsseln, um Daten zu schützen und bestätigen 3x mit OK. (In der Verschlüsselungswarnung wählen Sie die Standardeinstellung "Die Datei und den Ordner verschlüsseln"). Nun ist es an der Zeit, das persönliche EFS-Zertifikat zu sichern.

EFS-Verschlüsselung: Zertifikat exportieren

Windows 7

  • Klicken Sie auf Start, geben in das Suchfeld "certmgr.msc" ein und rufen den gleichnamigen Treffer auf. Navigieren Sie zum Ordner Eigene Zertifikate und Zertifikate. Ihr Zertifikat erscheint im rechten Fenster. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Alle Aufgaben und anschließend Exportieren....

  • Es erscheint der Exportassistent. Klicken Sie auf Weiter >. Wählen Sie Option Ja, den privaten Schlüssel exportieren und bestätigen mit Weiter >. Im nächsten Fenster können Sie die Standardeinstellungen belassen. Übernehmen Sie mit Klick auf Weiter >.

  • Geben Sie das Kennwort für den privaten Schlüssel 2x ein und klicken auf Weiter >.

  • Klicken Sie im nächsten Fenster auf Durchsuchen ..., wählen einen Speicherort und Namen für den Schlüssel aus und bestätigen mit Speichern. Zum nächsten Schritt geht es mit Weiter >. Der Export beginnt mit Klick auf Fertig stellen. Windows XP EFS Zertifikat exportieren

  • Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen. Geben Sie hinter "Öffnen" "certmgr.msc" ein und klicken auf OK.

  • Klicken Sie auf das + neben "Eigene Zertifikate" und navigieren zum Unterordner Zertifikate. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihr Zertifikat, wählen Alle Aufgaben und Exportieren.... EFS Exportassistent

  • Der Exportassistent erscheint. Klicken Sie auf Weiter >, wählen Ja, privaten Schlüssel exportieren und Weiter >. Im nächsten Fenster belassen Sie die Standardeinstellungen und bestätigen mit Klick auf Weiter >.

  • Geben Sie 2x das Passwort für den privaten Schlüssel ein und übernehmen via Weiter >. Klicken Sie auf Durchsuchen ..., wählen einen Speicherort und Namen für die Exportdatei aus und klicken auf Speichern. Klicken Sie erneut auf Weiter >. Der Export erfolgt mit Klick auf Fertig stellen. Um ein Zertifikat zu importieren, klicken Sie doppelt auf die .PFX-Datei und folgen dem Assistenten. Mit diesen wenigen Schritten gelangen Sie an eine an Einfachheit nicht zu überbietende Verschlüsselung für Ihre wichtigsten Dateien.

Alternative zur EFS-Verschlüsselung

AxCryptWenn Sie nur ab und zu Dateien verschlüsseln und eine Windows-Integration im Ausmaß von EFS nicht benötigen, dann könnte AxCrypt etwas für Sie sein. Die Freeware schützt Dateien per Rechtsklick mit einer von mehreren Verschlüsselungsmethoden. Für zusätzliche Sicherheit sorgt der Pass Phrase Cache, der einmal pro Bootvorgang abgefragt wird. Auf Wunsch bindet man auch Keyfiles ein, wie man sie von KeePass kennt. Diese Maßnahme hebt das Sicherheitslevel erneut an. Download AxCrypt right-click-encrypterRichtig flott geht es auch mit dem Right-Click Encrypter** zu. Um eine Datei zu verschlüsseln, klicken Sie sie einfach mit der rechten Maustaste an, wählen den Right-Click Encrypter, geben ein Passwort ein – Fertig. Einfacher kann Verschlüsselung nicht sein. **Download Right-Click Encrypter

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

AxCrypt

Kostenlose Verschlüsselung schützt Daten per Doppelklick

AxCrypt
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, NT, Vista, Server 2008, 98, ME, Win 8, Windows 10
Sprache:
Englisch
Version:
1.7.3156.0
Leserwertung:
3/5