Tipp

Auf Badoo einloggen & losflirten – so geht’s!

Anna K. Anna K.

Bei Badoo einloggen und tolle neue Leute aus der direkten Umgebung kennenlernen. Wir verraten, wie man sich bei dem Datingportal sicher anmelden kann und persönliche Daten schützt.

Die Singlebörse gibt es bereits seit 2006 und wird immer beliebter. Über 100 Millionen Nutzer versuchen nach dem Download der Badoo App oder auf der Website des Dienstes ein heißes Date zu ergattern. Wer mitmischen will, muss sich zunächst registrieren. Dafür stehen verschiedene Varianten zur Verfügung. Allerdings sollte vorab überlegt werden, welche gewählt wird.

Account erstellen & bei Badoo einloggen

Bevor losgeflirtet und gechattet werden kann, muss zunächst ein Account erstellt werden. Der Datingdienst bietet dazu folgende Optionen an:

  • E-Mail
  • Facebook
  • Goolge+
  • MSN
  • VKontakte
  • Sowie die russischen Plattformen Odnoklassniki, Yandey und Mail.Ru (Badoo ist ein russischer Dienst)

Badoo einloggen
Mit diesen Optionen bei Badoo einloggen

Wer die volle Kontrolle über seine Daten behalten möchte, sollte sich ausschließlich mit einer E-Mail-Adresse bei Badoo anmelden. Der Grund dafür: Badoo greift beispielsweise auf die Freundesliste bei Facebook zu oder auch auf die persönlichen Favoriten. Zwar lassen sich über die sozialen Medien Profile im Handumdrehen erstellen, allein gibt man dafür eine ganze Menge persönlicher Daten preis. Es gibt einen zweiten Grund, warum es besser ist, sich über eine E-Mail-Adresse zu registrieren: Soll das Konto irgendwann einmal gelöscht werden, funktioniert das nur via E-Mail. Für die Registrierung via E-Mail sind lediglich die Angabe des Geburtsdatums, des Geschlechts notwendig. Im Anschluss erhält man an die angegebene Adresse eine Bestätigungs-E-Mail. Mit Klick auf Registrierung abschließen kann man sich direkt bei Badoo einloggen.

Badoo einloggen
Bei einer Anmeldung via E-Mail muss diese mit Klick auf den Link bestätigt werden, damit man sich auf Badoo einloggen kann.

Mit Facebook & Co. bei Badoo einloggen

Wer mit seinen Freunden auch über das russische Datingportal in Verbindung bleiben möchte, kann sich auch mit Facebook & Co. bei badoo anmelden. Wir raten an dieser Stelle jedoch nochmals davon ab, wenngleich dieses Art der Registrierung einige Vorteile bringt. User, die sich für diese Art der Registrierung entscheiden, können ihr Badoo-Profil direkt mit ihren bereits vorhandenen Daten abgleichen. Ähnlich wie bei Tinder lassen sich Fotos von Facebook auswählen oder die persönlichen Interessen ergänzen. Hat sich ein anderes Mitglied mit dem gleichen sozialen Netzwerk eingeloggt, kann man sich sogar die gemeinsamen Kontakte anzeigen lassen. Datenschutzrechtlich bedenklich ist, dass selbst Kontakte angezeigt werden, die sich nie auf Badoo registriert haben. Wenn also ein liierter Freund auftaucht, muss dieser das Portal noch lange nicht für die Suche nach einem Seitensprung nutzen. Ähnlich funktionert das Prinzip bei anderen Sozialen Medien, wobei in Deutschland Facebook und Google+ die gängigsten Varianten sind.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Badoo App

Dating App mit witzigen Zusatzfeatures

Badoo App
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Englisch
Version:
4.5.2
Leserwertung:
5/5