Tipp

Threema für PC: Verschlüsselt via Desktop texten

Sonja U. Sonja U.

Gerade wenn man sowieso am PC sitzt, ist es sehr praktisch, seine Messenger-App auch über Windows nutzen zu können. WhatsApp macht’s vor, auch Signal hat eine eigene Web App. Threema für PC gibt es aktuell leider nicht, eine Web App existiert nicht. Der verschlüsselte Messenger lässt sich dennoch auf den Desktop bringen.

Threema für PC
Den verschlüsselten Nachichtendienst auf dem PC nutzen? Das geht!

Threema für PC mit Android Emulator

Der als sehr sicher geltende Messenger kommt – anders als seine Konkurrenten – leider (noch) nicht mit eigenem Desktop-Client daher. Aber Freunde der verschlüsselten Nachrichten müssen nicht auf die Funktion verzichten. Mit dem Bluestacks App Player Download, einem Android-Emulator, lässt sich die App in einer simulierten Android-Umgebung nämlich auch auf dem PC starten – ebenso wie viele andere Apps, die eigentlich dem Android-Smartphone vorbehalten sind. Kleiner Hinweis: Das ist vielleicht auch für iPhone-Nutzer ganz interessant, die einmal ein wenig Android-Luft schnuppern wollen. Aber das nur am Rande erwähnt.

Sobald Bluestacks installiert ist, lässt sich der Google Play Store öffnen. Sobald man dort angemeldet ist, hat man die Möglichkeit, über die Option „Appsync“ alle Anwendungen synchronisieren, die auf dem eigenen Android-Gerät installiert sind – und damit auch Threema, sofern man den Message-Dienst bereits besitzt. Wer die App suchen will und auf Anhieb nicht findet, kann oben links danach suchen. Hat man den Dienst bereits gekauft (die Threema App ist kein kostenloses Programm, sondern muss einmalig käuflich erworben werden), kann man ihn nun kostenlos auf die simulierte Android-Umgebung auf dem PC laden.

Threema für PC aus dem Play Store
Über den Google Play Store lässt sich die App in der simulierten Android-Umgebung herunterladen und ausführen.

Neue ID muss erstellt werden

Ist das Message-Programm heruntergeladen, kann man die Anwendung öffnen und im Anschluss daran einrichten. Wahlweise lässt sich auch ein zuvor vom Smartphone gemachtes Backup wiederherstellen. Hier sei allerdings angemerkt, dass Threema nicht auf zwei Geräten gleichzeitig laufen kann, da der Dienst über eine fest zugewiesene ID funktioniert und nicht über die Mobilfunknummer – denn genau das macht die Sicherheit des Dienstes aus. Daher sollte man für die Desktop-Version eine neue ID erstellen, sofern man das Programm weiter mobil nutzen möchte. Das bedeutet allerdings auch, dass die Kontakte neu hinzugefügt werden müssen. Der Vorteil: Man kann das Tool im Anschluss ganz unabhängig vom Handy nutzen.

Leider ist diese Vorgehensweise dennoch ein wenig umständlich – aber sie funktioniert – und damit gibt es nun auch Threema für PC-Anwender. Zudem lassen sich noch viele andere Apps über Bluestacks emulieren. Verschlüsselt werden die Chats über das simulierte Programm übrigens auch übertragen – Sicherheitseinschränkungen hat der Nutzer auch hier keine zu befürchten.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

BlueStacks App Player

Android Apps und Spiele unter Windows starten

BlueStacks App Player
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Vista, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
2.2.17
Leserwertung:
3.78/5