Tipp

Cookies aktivieren im Firefox Browser

Freeware.de Redaktion Freeware.de Redaktion

Cookies aktivieren bei Firefox – so einfach geht´s. Nie wieder Passwörter eintragen müssen. Jetzt das Speichern von Cookies starten.
Nach dem kostenlosen Download vom Mozilla Firefox kann durch Aktivieren von Cookies im Browser das Besuchen von Internetseiten schneller und einfacher werden. Bei Cookies handelt es sich um kleine Dateien, die unter anderem Informationen, wie persönliche Seiteneinstellungen oder Passwörter, speichern. Nach dem Cookies aktivieren im Firefox müssen diese Informationen nicht mehr angegeben werden, sodass Zeit gespart wird.

Cookies aktivieren im Firefox: So funktioniert es

Diese Anleitung soll zeigen, wie das Speichern von Cookies bei Mozilla Firefox gestartet werden kann. Dies kann mit einem Mobilgerät oder einem Computer erfolgen. Das Anliegen dahinter ist, dass persönliche Seiteneinstellungen und Passwörter fortan vom Browser gespeichert werden. Das wiederum soll dafür sorgen, dass der Nutzer diese nicht bei jedem Besuch der Internetseite neu eingeben muss.

Was sind die Voraussetzungen?

Bevor man sich um die Einstellungen bezüglich der Cookies kümmert, sollte man sicherstellen, dass auf dem Computer oder Mobilgerät eine aktuelle Version des Mozilla Firefox installiert ist. Außerdem wird ein zuverlässiger Internetzugang gebraucht, um Internetseiten anzeigen lassen zu können. Die Installation des Browsers ist unter verschiedenen Betriebssystemen wie Windows 7, Windows XP oder Macintosh möglich. Cookies aktivieren Firefox

Das richtige Vorgehen

1. Schritt: Will man Cookies aktivieren im Firefox, muss nach dem Öffnen des Browsers die Menüschaltfläche mit den drei horizontalen Strichen mit einem Klick auf die linke Maustaste ausgewählt werden. 2. Schritt: In dem sich öffnenden Menü wird das Symbol mit der Überschrift "Einstellungen" ausgewählt. 3. Schritt: Unter den Einstellungen befinden sich eine Reihe von Symbolen, die ausgewählt werden können. Um die Cookies im Firefox zu aktivieren, wird das Symbol Datenschutz angeklickt. Bei der Auswahlliste, die sich neben dem Punkt "Firefox wird eine Chronik" befindet, wird die Option "nach benutzerdefinierten Einstellungen anlegen" ausgewählt. 4. Schritt: Daraufhin werden neue Optionen sichtbar. Ein Häkchen muss bei der Option "Cookies akzeptieren" gesetzt werden, um fortan Cookies für den Firefox zu aktivieren. Als zusätzliche Option kann darüber hinaus ein Häkchen bei der Option "Cookies von Drittanbietern akzeptieren" gesetzt werden. Cookies aktivieren Firefox Optionen 5. Schritt: Es besteht außerdem die Möglichkeit, zu entscheiden, wie lange die Cookies gespeichert werden sollen. Hier kann unter den Optionen "sie nicht mehr gültig sind", "Firefox geschlossen wird" oder "jedes Mal nachfragen" gewählt werden. Die Dateien können also zum Beispiel so lange gespeichert werden, bis sie nicht mehr gültig sind. Das bedeutet, dass die besuchte Webseite vorgibt, wie lange die Cookies gespeichert werden. Es kann auch gewählt werden, dass die Cookies lediglich bis zum Neustart des Browsers gespeichert bleiben. Die Option "jedes Mal nachfragen" bedeutet, dass jedes Mal ein Warnhinweis eingeblendet wird, sobald eine Internetseite probiert, einen Cookie zu speichern. 6. Schritt: Mit einem Klick auf die Option "OK" werden die neuen Einstellungen gespeichert.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Browser

Kostenloser Webbrowser für Internet-Füchse

Browser
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
45.0
Leserwertung:
3.91/5