Tipp

Firefox beschleunigen: So surft man schneller

Freeware.de Redaktion Freeware.de Redaktion

Browser sammeln mit der Zeit Daten und Addons an, die ihn langsamer machen. Jetzt Firefox beschleunigen und wieder mit 100 Prozent Tempo durch World Wide Web surfen!

Der Browser Firefox von Mozilla gehört nicht nur aufgrund seiner vielen Erweiterungen, Add-ons und Tools zu den beliebtesten Webbrowsern, die momentan auf dem Markt sind. Er ist auch aufgrund seiner Schnelligkeit populär, weshalb viele Nutzer den Mozilla Firefox herunterladen. Zusätzlich werden in regelmäßigen Abständen Updates zur Verfügung gestellt, die Sicherheitslücken schließen und die Leistung erhöhen. Außerdem lässt sich mit gewissen Tipps und Tricks Das Tempo vom Firefox ankurbeln, sodass der Aufenthalt im World Wide Web noch angenehmer und schneller für den Nutzer wird.

Unnötige Software löschen: Firefox beschleunigen

User, die einen Browser wie beispielsweise Firefox eine bestimmte Zeit nutzen, installieren in der Regel vielfältige Erweiterungen, füllen den Cache und legen sich eine große Anzahl von Lesezeichen an. Dies mag praktisch klingen, aber macht häufig auch den Browser sehr langsam. Viele Erweiterungen werden beispielsweise direkt beim Aktivieren des Browsers geladen, so dass sich der Startvorgang verzögern kann. Hier wird erklärt, wie sich der Browser Firefox beschleunigen lässt.

Firefox beschleunigen

Die Systemvoraussetzungen für Firefox

Um den Browser in der aktuellsten Version verwenden zu können, werden Computer empfohlen, die mit Windows (XP SP 2, Server 2003 SP 1, Vista, 7 oder 8), Mac OS (ab Mac OS X 10.6) oder einer neuen Linux-Distribution arbeiten. Gerade dann, wenn es um die Beschleunigung geht, sollte ein schneller Prozessor mit viel Arbeitsspeicher vorhanden sein. Als Mindestanforderungen werden von Mozilla ein Pentium 4 Prozessor mit 1 GHz und 512 MB RAM empfohlen, allerdings sollte der Rechner besser ausgerüstet sein, wenn der Browser erheblich beschleunigt werden soll.

Mit simplen Mitteln den Browser schneller machen

Mithilfe folgender Schritte lässt sich die Anwendung von Firefox erheblich beschleunigen:

1. Schritt: Zuerst sollten alle unnötigen Add-ons und Themes deinstalliert werden. Hierfür wird das Menü rechts oben geöffnet und Add-ons angewählt. Alle Add-ons, die ungenutzt sind, sollte der Nutzer deinstallieren. Zusätzlich muss darauf geachtet werden, dass der Browser immer auf dem neuesten Stand ist.

Firefox beschleunigen Addons

2. Schritt: Danach sollte sich der User um Cookies, den Cache und die Chronik kümmern. Unter Umständen bremsen diese den Browser erheblich. Hierfür wird erneut das Menü geöffnet, diesmal aber in den Reiter Einstellungen und dann Datenschutz gewechselt. Nun lassen sich die Chronik und auch die Cookies löschen. Im Reiter Erweitert unter Netzwerk kann der Webseiten-Cache gelöscht werden. Dies beschleunigt den Browser in der Regel schon deutlich.

Firefox beschleunigen Cache

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Browser

Kostenloser Webbrowser für Internet-Füchse

Browser
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
45.0
Leserwertung:
3.91/5