Tipp

Firefox-Update 2.0.0.1 vorerst aus dem Verkehr gezogen

Jan W. Jan W.

Bis auf weiteres ist die neueste Version des Browsers, 2.0.0.1, nicht mehr bei Mozilla herunterzuladen. Offenbar sind die Probleme schwerwiegender als zunächst angenommen. Ein Patch gibt es noch nicht.

Kurz vor den Weihnachtstagen hatte Mozilla noch einige Lücken in seinem Browser geschlossen, nun ist in der aktualisierten Version im Installer ein Fehler aufgetaucht. Dieser betrifft die deutschsprachige Version 2.0.0.1, die derzeit nicht mehr im Mozilla Firefox Download bereitsteht. Die "Gedächtnislücke" verhindert laut der Mozilla-Fehlermeldung in einigen Fällen das Speichern von Daten.

Nicht möglich ist zum Beispiel das Abspeichern persönlicher Einstellungen wie neu angelegter Lesezeichen. Dateien wie bookmarks.html würden schreibgeschützt angelegt, wodurch Änderungen an den persönlichen Profilen verhindert würden. Das beträfe aber nur neu erstellte Profile, keine bestehenden.

Wann es ein Patch für den aktuellen Fehler gibt, ist derzeit nicht abzusehen. Bei älteren Firefox-Versionen soll der Bug nicht auftauchen. Da die automatischen Updates ebenfalls nicht von dem Bug betroffen sind, empfehlen die Entwickler, die unter der unten angegebenen Adresse angebotene Version 2.0 zu installieren und dann ein automatisches Update auf die Version 2.0.0.1 durchführen zu lassen.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Browser

Kostenloser Webbrowser für Internet-Füchse

Browser
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
45.0
Leserwertung:
3.91/5