Tipp

Firefox Webseitenidentität und die Browser-Sicherheit

Rainer W. Rainer W.

Trotz vorhandenem Virenschutz und Updates muss der Surfer auf der Hut sein vor betrügerischen Websites. Insbesondere gefälschte Angebote können ein Risiko darstellen. Die Webseitenidentität in Firefox soll für mehr Sicherheit sorgen.

Was ist die Firefox Webseitenidentität?

Firefox Websitenidentiät PaypalImmer wieder werden Fälle bekannt, in denen Cracker Websites manipulieren und persönliche Daten (Kreditkartennummern etc.) abgreifen. Insbesondere gefälschte Onlinebanking-Sites sollen den Surfer zur Eingabe sensibler Daten animieren. Das Design des Angebots sieht dem Original dabei zum Verwechseln ähnlich. Zur Minimierung dieses Risikos wurde in Firefox die Prüfung der Webseitenidentität integriert. Sie zeigt dem Surfer an, ob der Besitzer der Website durch eine Zertifikatsstelle verifiziert wurde und ob die Verbindung verschlüsselt ist.

Firefox Webseitenidentität grauErscheint bei Aufruf einer Website in der Browserleiste (vor der URL) ein grauer Button, so bedeutet dies, dass keine Identitätsangaben vorliegen. Zudem ist die Verbindung nicht verschlüsselt. Was sich zuerst negativ anhören mag, ist jedoch nur bei Übertragung sensibler Daten (Kreditkartennummern etc.) relevant. Wird das Angebot nicht zum Onlinebanking oder ähnlichem verwendet, so ist die Verwendung trotz grauem Symbol unproblematisch. Firefox Webseitenidentität blauDer blaue Button in der Browserleiste signalisiert, dass ein Zertifikat vorliegt. Der Websiteinhaber wurde überprüft. Zudem ist die Verbindung verschlüsselt. Achtung: Auch wenn sich der Anbieter ausgewiesen hat, so ist dies noch keine Garantie dafür, dass sich die Domain auch tatsächlich in seinem Besitz befindet. Firefox Webseitenidentität grünDie höchste Stufe im Firefoxschen Sicherheitssystem stellt das grüne Symbol dar. Es zeigt an, dass der Inhaber ausgewiesen wurde und dass ihm tatsächlich die Domain gehört. Weiterhin ist die Verbindung zum
" class="pull-left" />Erscheint bei Aufruf einer Website in der Browserleiste (vor der URL) ein grauer Button, so bedeutet dies, dass keine Identitätsangaben vorliegen. Zudem ist die Verbindung nicht verschlüsselt. Was sich zuerst negativ anhören mag, ist jedoch nur bei Übertragung sensibler Daten (Kreditkartennummern etc.) relevant. Wird das Angebot nicht zum Onlinebanking oder ähnlichem verwendet, so ist die Verwendung trotz grauem Symbol unproblematisch. Firefox Webseitenidentität blauDer blaue Button in der Browserleiste signalisiert, dass ein Zertifikat vorliegt. Der Websiteinhaber wurde überprüft. Zudem ist die Verbindung verschlüsselt. Achtung: Auch wenn sich der Anbieter ausgewiesen hat, so ist dies noch keine Garantie dafür, dass sich die Domain auch tatsächlich in seinem Besitz befindet. Firefox Webseitenidentität grünDie höchste Stufe im Firefoxschen Sicherheitssystem stellt das grüne Symbol dar. Es zeigt an, dass der Inhaber ausgewiesen wurde und dass ihm tatsächlich die Domain gehört. Weiterhin ist die Verbindung zum Aus diesem Grund ist die Webseitenidentität mehr als eine nützliche Orientierungshilfe denn als Entscheidungskriterium für die (Nicht-)Nutzung anzusehen. Vielmehr sollte man beim Surfen seinen gesunden Menschenverstand spielen lassen und folgende Fragen im Hinterkopf behalten: Würde mich meine Bank nach privaten Daten per Mail fragen? Ist es tatsächlich notwendig, dass ich meine Kreditkartennummer eingebe? Man sollte stets misstrauisch bei angeblichen E-Mails von offiziellen Stellen sein. Niemals würde eine Firma oder das Kreditinstitut per Mail nach privaten Daten fragen. Im Übrigen können Sie sich durch Klicks auf das jeweilige Symbol und Weitere Informationen... Details zur Webseitenidentität anzeigen lassen.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Browser

Kostenloser Webbrowser für Internet-Füchse

Browser
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
45.0
Leserwertung:
3.91/5