Tipp

Flock: Stabiler Browser auf Firefox-Basis

Oliver W. Oliver W.

Derzeit dominieren drei Browser den Markt: Opera, Firefox und der Internet Explorer. Doch nicht jedem User gefallen diese Programme. Dem einen sind ein Verbrauch von 120 MB RAM zu viel, nur um Plugins im Firefox zu aktivieren, dem anderen ist die Inkompatibilität mit manchen Webseiten beim Internet Explorer eine Last und dem wieder nächsten fehlt bei Opera die von der Konkurrenz gewohnte Arbeitsgeschwindigkeit. Doch was gibt es denn noch auf dem Browsermarkt? Diese Frage kann mit dem nach Winter klingenden Namen "Flock" beantwortet werden. Es ist der Name eines sogenannten 'Social web browser', der für die Nutzung mit sozialen Netzwerken ausgelegt ist. Zu diesen gehören momentan del.icio.us und Flickr. Flock basiert auf Firefox, es kann also mit angenehmer Geschwindigkeit und angemessener Sicherheit gerechnet werden. Wie Firefox ist auch Flock für verschiedene Windows-Versionen verfügbar, darunter 2000/2003/XP/Vista und sogar die alten Versionen 95/98. Selbst für MacOS X und Linux gibt es Varianten. Funktionen, in denen sich Flock von seinem Stammesvater unterscheidet, sind zum Beispiel die Möglichkeit, Offline-Bookmarks automatisch in das Konto eines del.icio.us-User einzutragen und Favoriten mit Tags, sprich Stichwörtern, zu versehen. Zusätzlich sind in Flock einige Werkzeuge zur Erstellung und Führung von Blogs integriert. Außerdem wurde sind ein News-Reader für RSS-Feeds und eine Zwischenablage für Text und Bilder implementiert. Interessant ist die Möglichkeit, öffentlich gepostete Bookmarks einzubinden und zu nutzen. So finden sich Seiten zu gewünschten Themengebieten womöglich schneller als über Google oder Yahoo. Für Vielsurfer gibt es in Flock noch eine Volltext-History-Suche, welche die Suche nach bereits besuchten Seiten einfacher gestaltet als seine Konkurrenz. Ausserdem bietet Flock die Möglichkeit, über die "Media Bar" Fotos und Videos direkt bei Diensten wie YouTube, Twitter und Googlemail hochzuladen. Wem das nicht genug ist, der kann etliche Firefox-Plugins benutzen. Es gibt nur wenige Dinge, die an der Open-Source-Software zu bemängeln wären. Als 'Social web browser' wäre es angebracht, Support für MySpace zu bieten, was in der aktuellen Version jedoch noch nicht der Fall ist. Auch könnte das eher unkonventionelle Design erschrecken. Doch im Großen und Ganzen steht mit Flock ein ernsthafter Konkurrent für Firefox und IE zur Verfügung.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Browser

Kostenloser Webbrowser für Internet-Füchse

Browser
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
45.0
Leserwertung:
3.91/5