Tipp

Mozilla stellt Sicherheitsupdates für Firefox bereit

Jan W. Jan W.

In mehreren Mozilla-Anwendungen, unter anderem beim Browser Firefox und dem E-Mail-Programm Thunderbird, wurden insgesamt acht Sicherheitslücken entdeckt, die mit den aktuellen Updates geschlossen werden. Im neuen Download von Mozilla Firefox wurden diese Probleme behoben.

Die Schwachstellen können dazu ausgenutzt werden, die Programme zum Absturz zu bringen, unbemerkt Kommandos auf dem Computer auszuführen, Sicherheitsmechanismen zu umgehen, Informationen auszuspähen oder den Benutzer zu täuschen. Die Fehler können ausgelöst werden, wenn ein Anwender eine speziell präparierte Webseite besucht, möglicherweise lassen sie sich auch über manipulierte E-Mails ausnutzen.

Hohes Risiko

Das Risiko für die derzeit bekannten Schwachstellen wird als hoch eingeschätzt. Folgende Systeme sind betroffen: Firefox 2 (Versionen vor 2.0.0.2), Firefox 1.5 (Versionen vor 1.5.0.10), Thunderbird (Versionen vor 1.5.0.10) und SeaMonkey (Versionen vor 1.0.8).

Updates für Thunderbird und SeaMonkey angekündigt

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik empfiehlt die sofortige Aktualisierung der Mozilla-Anwendungen, sobald die Updates zur Verfügung stehen. Die Updates auf die Firefox-Versionen 2.0.0.2 und 1.5.0.10 wurden bereits veröffentlicht und lassen sich durch die integrierte Update-Funktion installieren. Diese ist standardmäßig aktiviert und startet den Update-Prozess automatisch.

Für die Anwendungen Thunderbird und SeaMonkey stehen derzeit noch keine Updates bereit, wurden aber bereits angekündigt. Updates für Thunderbird können nach deren Veröffentlichung ebenfalls über die automatische Update-Funktion installiert werden.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Browser

Kostenloser Webbrowser für Internet-Füchse

Browser
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
45.0
Leserwertung:
3.91/5