Tipp

Mozilla stellt wichtiges Update für Firefox-Browser bereit

Rainer W. Rainer W.

Der aktuelle Mozilla Firefox Download schließt sechs teils kritische Sicherheitslücken, die beispielsweise das Einschleusen eines Trojaners ermöglichen. Firefox-Nutzer sollten die Version 2.0.0.13 möglichst bald einspielen. Auch für Thunderbird und Seamonkey kommen Updates. Die Version 2.0.0.13 des beliebten Open-Source-Browsers Firefox wird ab sofort ausgeliefert. Den Nutzern des Browsers wird empfohlen, das Update baldmöglichst einzuspielen, weil es verschiedene kritische Schwachstellen behebt. Diese Sicherheitslecks ermöglichen es Angreifern, Schadcode einzuschleusen oder auch Inhalte auf den Seiten zu manipulieren. Betroffen von den Lecks ist unter anderem JavaScript. Durch das Leck ist es beispielsweise möglich, im Webseitenhintergrund ein Fenster zu fälschen und dieses dann vor die eigentlich vom Nutzer aufgerufene Seite zu legen. Dadurch werden verschiedene Phishing-Varianten möglich. Außerdem kann der Browser durch eine weitere Schwachstelle den Zugriff auf persönliche Zertifikate des Nutzers ermöglichen - ohne weitere Nachfrage, wie sie jetzt erst durch das Update zur Regel wird. Von der Mehrzahl der Sicherheitslecks sind auch die Browser-Suite Seamonkey und das E-Mail-Programm Thunderbird betroffen. Diese sollen laut den Mozilla-Sicherheitsmeldungen in den Versionen 1.1.9 beziehungsweise 2.0.0.13 nicht mehr von den Fehlern betroffen sein. Die Updates werden derzeit aber noch nicht automatisch ausgeliefert.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Browser

Kostenloser Webbrowser für Internet-Füchse

Browser
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
45.0
Leserwertung:
3.91/5