Tipp

Neues Feuer für den Fuchs: So kann man Firefox schneller machen

Freeware.de Redaktion Freeware.de Redaktion

Den Firefox schneller machen geht einfach. Der Browser sammelt mit der Zeit überflüssige Dateien. Jetzt Daten-Ballast entfernen und schneller surfen. Als Nutzer sollte stets darauf geachtet werden, dass die aktuelle Version von Firefox installiert ist. Diese ist in der Regel auch die schnellste. Hier kann man sich den aktuellen Mozilla Firefox kostenlos herunterladen. Nach der Installation von Firefox arbeitet der Browser schnell und das Surfen im Internet bringt viel Spaß. Nach einer gewissen Zeit nimmt die Geschwindigkeit jedoch merklich ab und das Aufbauen von Webseiten dauert länger und länger. Einige kleine Hinweise können aber dabei helfen, das alte Tempo wieder zu erreichen, sodass das Surfen im Internet wieder mehr Spaß bringt. Um Firefox schneller zu machen, bedarf es nur weniger Schritte.

Das Ziel: Firefox schneller machen

Das Ziel ist es, den Browser wieder schneller zu machen, sodass das Surfen im Internet wieder mehr Spaß bringt. Am besten sollte die Geschwindigkeit wieder so hoch sein wie unmittelbar nach der Installation des Browsers.

Diese Voraussetzungen für schnelleres Surfen sind nötig

Damit die gewünschte Geschwindigkeit beim Surfen erreicht wird, sollte auch der Internetanschluss ausreichend schnell sein. Darüber hinaus sind ein funktionierender Computer und ein intaktes Betriebssystem nötig. Genügend Arbeitsspeicher sollte vorhanden sein, da andernfalls keine Verbesserung der Geschwindigkeit erreicht werden kann.

So wird der Browser in wenigen Schritten wieder schneller

1. Schritt: Um Firefox schneller zu machen, sollte als Erstes der Browser gestartet werden. Ein leichter Weg, um wieder mehr Geschwindigkeit zu erreichen, besteht darin, Cookies zu löschen. Cookies sind kleine Dateien, die zum Beispiel Kennwörter speichern, damit diese nicht wieder neu eingegeben werden müssen. Mit einem Klick auf das Symbol mit den drei Strichen öffnen sich die Einstellungen des Browsers. Hier wird die Option "Datenschutz" ausgewählt. Danach wird die Option "einzelne Cookies" gewählt, um einzelne Cookies zu löschen. Hier kann auch eingestellt werden, welche Cookies fortan vom Browser geladen werden. Firefox schneller machen 2. Schritt: Oft installieren Nutzer versehentlich Add-ons, die nicht benötigt werden. Diese sollten unter "Einstellungen" entfernt werden. Zu viele Add-ons bremsen den Browser. 3. Schritt: Firefox legt stets eine Chronik an, die speichert, auf welchen Internetseiten sich der Nutzer bewegt hat. Diese Chronik kann gelöscht werden, um Firefox schneller zu machen. Firefox schneller machen chronik 4. Schritt: Darüber hinaus bieten diverse Anbieter Programme an, die das Surfen schneller gestalten können. Es sollten aber nicht zu viele Programme gleichzeitig installiert sein. Auf der Internetseite von Mozilla können Informationen darüber gefunden werden, welche Programme bei den Nutzern besonders beliebt sind.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Browser

Kostenloser Webbrowser für Internet-Füchse

Browser
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
45.0
Leserwertung:
3.91/5