SoftwareBuchhaltung

Ohne Hilfe durch gute PC-Programme kann die Buchhaltung zu einer echten Farce werden. Wer graue Haare sowie Ärger mit dem Finanzamt oder Steuerprüfer vermeiden will, ist gut beraten, eines dieser Tools zu verwenden.

Kostenlose Software für eine optimale Buchhaltung

Eine Software zur Buchführung ist in jedem Unternehmen heutzutage Standard. Allein schon aus den staatlichen Rechnungslegungsvorschriften heraus ist jedes Unternehmen dazu verpflichtet, über seine finanziellen Angelegenheiten Auskunft zu erteilen. Nicht zuletzt ist der in der Buchhaltung ausgewiesene Jahresgewinn auch die Grundlage der Unternehmensbesteuerung. Wer nun glaubt, dass sich die Bücher eines Unternehmens nur mit einer teuren Software führen lassen, der irrt. Es gibt bereits eine Vielzahl von Freeware, die für eine Fülle von Betrieben alle notwendigen Funktionen abdeckt. Somit sind keine kostenintensiven Geschäftslösungen notwendig, um alle Unternehmensvorgänge lückenlos, exakt und für das Finanzamt zufriedenstellend zu erfassen.

Buchhaltung

Funktionsumfang eines Tools zur Buchführung

Die Kernfunktion, die in jede Freeware enthalten sein muss und in der Regel auch ist, ist das Kontieren von Geschäftsvorfällen. Für diese Aufgabe stehen je nach Bedarf individuelle Kontenpläne zur Verfügung. Der Benutzer muss lediglich die Kontonummer des Soll- und des Haben-Kontos, den Buchungsbetrag und den Verwendungszweck eintragen. Die doppelte Buchführung wird auf diese Weise immer gewährleistet.

Eine wirklich gute Software zeichnet sich an dieser Stelle dadurch aus, dass ein digitaler Assistent dem Nutzer passende Hinweise und Tipps gibt, so dass sich keine Fehler einschleichen. Ein nützliches Feature bei der Buchhaltung ist auch ein integriertes Kassenbuch, wodurch sogar Barzahlungen komfortabel verwaltet werden können.

Nützliche Zusatz-Features

Neben der eigentlichen Aufgabe umfasst das Leistungspaket einer guten Freeware-Lösung ebenfalls die betriebswirtschaftliche Auswertung aller Buchungssätze. Dies dient dazu, einen Überblick über die aktuelle Finanz- und Ertragslage eines Unternehmens zu gewinnen. Zum einen ist das relevant für das Unternehmen selbst und zum anderen beispielsweise für erfolgreiche Kreditgespräche bei einer Bank. So kann mit den meisten kostenlosen Softwarelösungen auch die gesetzliche Jahresauswertung angefertigt werden. Vor allem die Bilanz sowie die Gewinn- und Verlustrechnung oder die Einnahme-Überschussrechnung sind in diesem Zusammenhang interessant.

Einige der Programme bieten darüber hinaus die Möglichkeit, eine Kapitalflussrechnung aufzustellen. Eine nützliche Zusatzoption einiger Software-Lösungen ist zudem eine Schnittstelle zum Onlinebanking, so dass Kontobewegungen bei der Führung der Bücher gleich berücksichtigt werden. Ergänzend um diese Vielzahl von Bearbeitungsmöglichkeiten, sind in der Regel auch umfangreiche Ratgeber zu einzelnen Buchungs- oder Rechnungslegungssachverhalten enthalten.

Für welche der vielen Software-Lösungen sich ein Unternehmen letztendlich entscheidet, hängt im Allgemeinen von dem Umfang der Buchhaltung ab. Gerade für kleine und mittlere Betriebe sind kostenlose Programme, die auf unserem Portal bereitgestellt werden, aber ausreichend und bieten viele nützliche Extras.