Tipp

SMS blockieren auf Android und iPhone

Sonja U. Sonja U.

Hand aufs Herz: Wer verschickt noch SMS? Höchstens an die Eltern, oder? Aber die meisten Kurznachrichten kommen wohl vom Provider oder sind ganz einfach Werbung. Wen das nervt, der kann seine SMS blockieren. Wie das auf Android-Smartphones und iPhones funktioniert, zeigen wir hier – unter anderem mit der Calls Blacklist App.

SMS blockieren
Unerwünschte SMS? Die lassen sich blockieren!

SMS blockieren: Warum eigentlich?

Sicherlich ist es nicht sinnvoll, alle eingehenden SMS zu blockieren. Vielmehr sollte man die Funktion für bestimmte, nervige Nummern einsetzen. Denn hin und wieder schneit doch einmal eine wichtige Nachricht rein, beispielsweise wenn das Internet einmal nicht funktioniert oder aber man eine Servicenachricht von seiner Bank oder dem Provider erhält. Wer sicher ist, dass dies nicht der Fall sein wird, kann die Funktion aber auch komplett ausstellen und damit alle SMS blockieren.

SMS sperren auf Android-Smartphones

Auf Android-Geräten funktioniert das Sperren von SMS wie folgt:

  1. Wer von bestimmten Nummern keine SMS mehr empfangen möchte, öffnet einfach die SMS-App und tippt oben rechts auf den Menü-Button (drei Punkte).
  2. Dort muss das Feld Einstellungen ausgewählt werden.
  3. Es öffnet sich ein neues Fenster. Wenn man nun nach unten scrollt, findet man den Eintrag Spam-Filter. Einfach darauf tippen.
  4. Im nächsten Screen gibt es eine Übersicht: Es lassen sich zum einen Nummern eintragen, deren SMS gesperrt werden sollen. Gleichzeitig kann man bestimmte Phrasen eingeben, die dazu führen, dass SMS, in denen diese Phrasen vorkommen, geblockt werden. Und letztendlich gibt es noch die Möglichkeit, SMS von unbekannten Nummern, also solchen, die nicht in der Kontaktliste eingespeichert sind, abzublocken.

SMS blockieren Screenshots
SMS einzelner Empfänger, bestimmter Wortphrasen sowie unbekannter Empfänger lassen sich über die Einstellungen der SMS-App bei Android blockieren.

Abgefangene Nachrichten lassen sich im Ordner Spam-Nachrichten (zu finden, wenn man im Hauptmenü der SMS-App wieder auf die drei Punkte oben rechts tippt) finden und ansehen. Falls also doch einmal eine wichtige Nachricht kommen sollte, kann man sie dort finden. Eine Benachrichtigung erhält man dafür aber nicht. Daher lohnt sich hin und wieder ein Blick in diesen Ordner, wenn man die Block-Funktion nutzt.

Wer alle SMS oder auch Anrufe blocken sowie weitere Block-Funktionen nutzen möchte, kann einen Blick auf die Calls Blacklist App werfen.

SMS sperren auf iOS-Devices

Auf dem iPhone funktioniert das Blocken von SMS ganz ähnlich, jedoch lassen sich nur einzelne Nummern komplett sperren:

  1. Die Nachrichten-App öffnen und eine Nachricht eines Absenders auswählen, dessen SMS geblockt werden sollen.
  2. Oben rechts auf Details tippen und dort im geöffneten Screen rechts oben auf das i-Zeichen tippen.
  3. Im aufploppenden Menü kann die Nummer zur Sperrliste hinzugefügt werden, indem man von oben nach unten wischt. Die Option Anrufer sperren erscheint. Nun werden jegliche Anfragen dieses Kontakts blockiert.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Calls Blacklist App

Anrufe und SMS ganz einfach blockieren

Calls Blacklist App
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
3.1.11
Leserwertung:
0/5