Tipp

Das sind die Cities: Skylines Systemanforderungen

Anna K. Anna K.

Um die Cities: Skylines Systemanforderungen zu erfüllen, ist kein High End PC notwendig. Die technischen Voraussetzungen für die Städtebausimulation sind moderat, hier verraten wir sie!

Vor dem Cities: Skylines Download sollte kurz überprüft werden, ob das Game auch auf dem eigenen Computer läuft. Der Städtebausimulator gilt als der beste, der derzeit auf dem Markt zu finden ist, und übertrifft sogar den Klassiker Simcity.

Cities: Skylines Systemanforderungen

Cities: Skylines ist ein Spiel, das nur sehr geringe Anforderungen hat und deshalb auf nahezu jedem Rechner laufen sollte. Wichtig ist, dass Windows zwingend in der 64-bit-Version erforderlich ist. Zudem wird für die Aktivierung des Games ein kostenloser Steam-Account benötigt. Die Cities: Skylines Systemanforderungen unterscheiden sich zudem beim benötigten Speicherplatz. So werden nach Kauf des Spiels in einem Store wie Amazon lediglich 2 GB Speicher als Minimalanforderung angegeben, bei Steam sind es hingegen 4 GB.

Cities: Skylines Systemanforderungen
Mit den richtigen Cities: Skylines Systemanforderungen kann die detailreiche Grafik uneingeschränkt genossen werden.

Minimalanforderungen

Die minimalen Anforderungen für einen flüssigen Spielverlauf sind:

  • Betriebssysteme: Microsoft Windows Vista/7/8/8.1 (64-bit) oder OS X 10.10, OS X 10.9, OS X 10.9 (64-bit) oder mit SteamOS + Linux Ubuntu 12.04 (64-bit)
  • Prozessor: Intel Core 2 Duo, 3.0GHz oder AMD Athlon 64 X2 6400+, 3.2GHz
  • Speicher: 4 GB RAM
  • Grafikkarte: nVIDIA GeForce GTX 260, 512 MB oder ATI Radeon HD 5670, 512 MB
  • DirectX: Vers. 9.0 (bzw. 9.0c bei Steam)
  • Festplattenspeicher: 2 GB (Store) oder 4 GB (Steam)

Die empfohlenen technischen Voraussetzungen

Die idealen Cities: Skylines Systemanforderungen sind laut Hersteller beziehungsweise Steam:

  • Betriebssystem: Microsoft Windows 7/8 (64-bit) oder OS X 10.10, OS X 10.9, OS X 10.9 (64-bit) oder mit SteamOS + Linux Ubuntu 14.10 (64-bit)
  • Prozessor: Intel Core i5-3470, 3.20GHz oder AMD FX-6300, 3.5Ghz
  • Speicher: 6 GB RAM
  • Grafikkarte: nVIDIA GeForce GTX 660, 2 GB oder AMD Radeon HD 7870, 2 GB
  • DirectX: Version 9.0 (Store) oder Version 11 (Steam)
  • Festplattenspeicher: 2 GB (Store) oder 4 GB (Steam)

Zudem wird für eine gute Internetverbindung sowie ein kostenloser Steam-Account benötigt. So kann man sich bei Steam übrigens bei registrieren.

Die Internetverbindung ist vor allem für die Registrierung oder zum Download einer der zahllosen Erweiterungen nötig. Im Anschluss kann das Spiel auch offline gezockt und endlich mit der Städteplanung begonnen werden. Sollte es doch einmal zu Rucklern oder Verzögerungen im Spiel kommen, können User die Grafikeinstellungen und Detailfülle innerhalb des Games reduzieren und so einen flüssigeren Spielverlauf erzielen. Ehrlicherweise muss allerdings zugegeben werden, dass das den Spaß am Spiel etwas mindert. Denn gerade die Grafikdetails gehören zu den herausragenden Elementen des Games.

Hinweis: Übrigens sollten alle Spiele, die für Windows 7 und 8 freigegeben wurden, auch unter Windows 10 laufen. Voraussetzung ist allerdings, dass Hardware und Treiber von Windows 10 unterstützt werden.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Cities: Skylines

Würdiger Nachfolger des Städtebau-Klassikers SimCity

Cities: Skylines
Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
Win 7, XP, Vista, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Leserwertung:
4.1/5