Tipp

Fotocollagen für Grußkarten oder Wallpaper selbst gemacht

Rainer W. Rainer W.

CollageIt Pro stellt in nur drei Schritten Einzelbilder zu schicken Montagen zusammen. Dabei überlässt der Grafikhelfer dem User weitgehend freie Hand hinsichtlich des Layouts.

Fotocollagen selbst gemacht

Sowohl die Größe der platzierten Fotos als auch die Art der Verteilung, Rahmen und Hintergründe passt der Anwender frei an seinen persönlichen Geschmack an. CollageIt importiert die gängigen Dateiformate wie JPG, GMP, GIF, TGA oder auch PNG.

Fotos zuschneiden

CollageIt Pro entfernt bei Bedarf auch Wasserzeichen oder schneidet Fotos für die Collage zu. Praktischerweise bringt das Layoutprogramm eine Reihe an Profilen für die Ausgabedateien gleich mit.

Fotocollagen für Grußkarten oder Wallpaper

So exportiert man seine Werke beispielsweise als Wallpaper für den eigenen Monitor, druckt sie als Grußkarte oder auf ein reguläres DIN-A4-Blatt. Einmal erstellte Vorlagen speichert CollageIt Pro auf Wunsch auch zur erneuten Verwendung ab. Hinweis: Im ZIP-Archiv dieser kostenlosen Vollversion finden Sie eine Datei namens activate.exe. Nach der Installation des Hauptprogramms führen Sie einfach diese Datei aus, danach ist die Vollversion aktiviert. Außerdem bietet das Setup an, ein kleines Tool namens Software Informer zu installieren, welches für die Funktion des Layoutprogramms nicht erforderlich ist. Bei manchen Virenscannern kann Software Informer zu so genannten heuristischen Treffern führen.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

CollageIt

Fotocollagen mit wenigen Mausklicks selbst gemacht

CollageIt
Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
Win 7, XP, Vista, Win 8, Windows 10
Sprache:
Englisch
Version:
1.9.5
Leserwertung:
0.83/5