Tipp

Datenschutz: Personenbezogene Daten abrufen

Anna K. Anna K.

Ihr könnt nicht erst seit der neuen Grundverordnung zum Datenschutz personenbezogene Daten, die ein Unternehmen von Euch erfasst hat, abrufen und bei Bedarf deren Löschung beantragen. Wir erklären Euch, wie Ihr dazu vorgeht.

Wer sich genauer für das aktualisierte DSGVO interessiert, findet hier die Datenschutz Grundverordnung 2018 zum kostenlosen Download.

Datenschutz personenbezogene Daten
Mit der neuen DSGVO gilt ein stärkerer Datenschutz für personenbezogene Daten. (Bild: Pixabay/Redaktion)

Mehr Datenschutz: Personenbezogene Daten schriftlich anfordern

Ihr wollt wissen, welche persönliche Daten Unternehmen von Euch gespeichert haben, dann habt Ihr ab dem 25. Mai 2018 deutlich leichter Zugriff auf diese Informationen. Zwar konntet Ihr auch vor Inkrafttreten des neuen DSGVO Eure Daten anfordern, allerdings musstet Ihr bislang dafür einen schriftlichen Antrag an das Unternehmen stellen. Da Ihr diesen Weg immer noch wählen könnt, haben wir hier eine Vorlage für Euch, um nach altem wie neuem Gesetz zum Datenschutz personenbezogene Daten anzufordern:

Datum

Euer Name und Eure Anschrift

Firma und Anschrift

Auskunft zur Speicherung meiner Daten

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß § 34 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) fordere ich Sie auf, mir folgende Auskünfte zu erteilen:

  • Über welche gespeicherten Daten zu meiner Person verfügen Sie und woher haben Sie diese Daten?
  • An welche Empfänger oder sonstige Stellen werden diese Daten weitergegeben?
  • Zu welchem Zweck erfolgt diese Speicherung?

Ich setze Ihnen zur Erfüllung meiner Forderungen eine Frist bis zum Datum (zwei bis drei Wochen später).

Sollten Sie dieses Schreiben ignorieren, werde ich mich an den zuständigen Landesdatenschutzbeauftragten wenden. Außerdem behalte ich mir weitere rechtliche Schritte vor.

Mit freundlichen Grüßen

Unterschrift

Einfacher Download Eurer Daten auf WhatsApp, Facebook und Co.

Was die Verfügbarkeit und den Datenschutz personenbezogener Daten angeht, hat sich inzwischen einiges getan. Viele Unternehmen haben ein Feature zum automatischen Abruf der Daten integriert. So könnt Ihr inzwischen bei WhatsApp Eure Daten direkt in der Anwendung beantragen. Ihr findet die Möglichkeit dazu im Hauptmenü unter dem Punkt Einstellungen und hier unter Account. Wählt die Option Account Info anfordern und bestätigt den Vorgang mit Bericht anfordern.

Datenschutz personenbezogene Daten WhatsApp
Unter WhatsApp könnt Ihr personenbezogene Daten direkt herunterladen. (Screenshot: Redaktion)

Auch Facebook hat inzwischen auf die geänderte Datenschutz Grundverordnung reagiert. Die Downloadfunktion findet Ihr am Ende der Seite unter dem Button Datenschutz. Hier müsst Ihr die letzte Option Interaktive Funktionen auswählen und könnt einen Teil Eurer Daten durch einen Klick auf Lade deine Daten herunter abrufen.

Auch einige andere Online-Angebote bieten eine integrierte Download-Funktion für Eure gesammelten Daten. Je nach Anbieter unterscheidet sich zwar die Vorgehensweise und diese Features sind meistens gut versteckt; allerdings meistens in den Einstellungen Eures Accounts oder den Datenschutzeinstellungen zu finden.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Datenschutz Grundverordnung 2018

Ab dem 25. Mai tritt die neue Datenschutz Grundverordnung 2018. Hier gibt’s den Gesetzestext!

Datenschutz Grundverordnung 2018
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, NT, Vista, 98, ME, 2000, Win 8, IOS, Android, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Leserwertung:
0/5