Tipp

Facebook Daten herunterladen: Hier findet Ihr das Tool!

Anna K. Anna K.

Mit einem neuen Tool könnt Ihr einfach Eure Facebook Daten herunterladen. Allerdings ist diese Funktion gut versteckt. Hier erfahrt Ihr, wo Ihr sie findet.

Mit Inkrafttreten der Datenschutz Grundverordnung 2018, muss Anwendern transparent Zugriff auf die von Ihnen erfassten und genutzten Daten geboten werden. Auf diese Forderung hat das soziale Netzwerk mit einem Download-Tool reagiert.

Hier könnt Ihr die Facebook Daten herunterladen

Um Eure Facebook Daten herunterladen zu können, meldet Ihr Euch zunächst mit Euren Zugangsdaten an und folgt dann diesen Schritten:

  • Öffnet das Menü unter dem Zahnrädchen rechts.
  • Wählt hier die Option Einstellungen.

    Facebook Daten herunterladen
    Um die Facebook Daten herunterladen zu können, müsst Ihr Euch durch die Einstellungen graben. (Screenshot: Redaktion)

  • Klickt auf Deine Facebook-Informationen.

  • Geht zu Deine Informationen herunterladen und klickt auf Anzeigen.

Facebook Daten herunterladen Informationen anzeigen
Hier gelangt Ihr zur gewünschten Datei. (Screenshot: Redaktion)

In welchem Format solltet Ihr die Facebook Daten herunterladen? Das soziale Netzwerk bietet dafür zwei Möglichkeiten:

  1. HTML: Ihr erhaltet eine .ZIP-Datei, die Ihr entpacken müsst. Anschließend findet Ihr hier eine HTML-Datei mit dem Namen Index, die in jedem Browser wie eine Website geöffnet werden kann.
  2. JSON: Ist ein maschinenlesbares Format, mit dem Ihr Eure Daten leichter an einen anderen Service übermitteln könnt.

Außerdem könnt Ihr den Zeitraum sowie die Qualität festlegen, in welcher Fotos und Videos zum Download zur Verfügung gestellt werden sollen. Nun müsst Ihr nur noch auf Datei erstellen klicken. Es dauert allerdings eine Weile, bis Eure Facebook Daten heruntergeladen werden können. Ihr werdet aber benachrichtigt, sobald die Datei bereitgestellt ist.

Facebook Daten herunterladen Einstellungen
Wählt Zeitraum, Qualität und Format und beantragt Eure Facebook-Daten. (Screenshot: Redaktion)

Diese Informationen stehen für Euch bereit:

  • Beiträge, die Ihr auf Facebook gepostet oder in Eurer Chronik verborgen habt sowie von Euch erstellte Umfragen.
  • Fotos, die Ihr hochgeladen und geteilt habt.
  • Videos, die Ihr hochgeladen und geteilt habt.
  • Kommentare zu Euren oder den Beiträgen anderer Nutzer und von Gruppen, deren Mitglied Ihr seid.
  • „Gefällt mir“-Angaben und Reaktionen auf Beiträge, Kommentare und Seiten.
  • Freunde, mit denen Ihr auf Facebook verbunden seid.
  • Abonnements von Personen, Organisationen oder Unternehmen, deren Inhalte Ihr abonniert habt, sowie Personen, die Euch abonniert haben.
  • Nachrichten, die Ihr im Messenger ausgetauscht habt.
  • Gruppen, deren Mitglied, Administrator oder Moderator Ihr seid sowie Beiträge und Kommentare dieser Gruppen.
  • Veranstaltungen, die Ihr erstellt und Antworten auf Veranstaltungen.
  • Profilinformationen, inklusive Eurer Kontaktdaten, Lebensereignisse und Info Eures Profils.
  • Seiten, von denen Ihr Administrator seid.
  • Marketplace-Aktivitäten.
  • Zahlungsverlauf, aller über Facebook getätigten Buchungen.
  • Gespeicherte Objekte, die Ihr Euch gemerkt habt.
  • Deine Orte, die erstellt wurden.
  • Apps, die Ihr installiert habt oder deren Administrator Ihr seid.
  • Weitere Aktivitäten wie gegebene und erhaltene Anstupser.
  • Werbeanzeigen, die persönliche Relevanz besitzen, Unternehmen, die Informationen von Euch erhalten haben, sowie um welche Informationen es sich handelt.
  • Suchverlauf der Anfragen auf Facebook.
  • Standortverlauf via Ortung Eurer Geräte.
  • Anrufe und Nachrichten, enthält die Protokolle, die in den Geräteeinstellungen freigegeben sind.
  • Über dich umfasst Informationen, die Eurem Facebook-Konto zugeordnet sind.
  • Sicherheits- und Login-Informationen umfasst den Verlauf zu Euren An- und Abmeldungen und zur Dauer Eurer Sitzungen auf Facebook. Außerdem findet Ihr hier die Geräte, auf denen Ihr das soziale Netzwerk nutzt.
  • Netzwerkinformationen zu den verwendeten Netzwerken.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Datenschutz Grundverordnung 2018

Ab dem 25. Mai tritt die neue Datenschutz Grundverordnung 2018. Hier gibt’s den Gesetzestext!

Datenschutz Grundverordnung 2018
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, NT, Vista, 98, ME, 2000, Win 8, IOS, Android, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Leserwertung:
0/5