Tipp

Champions League Übertragung: Wer zeigt die Spiele?

Sonja U. Sonja U.

Und wieder einmal ziehen die öffentlich-rechtlichen TV-Sender im Fußball den Kürzeren: Die Champions League Übertragung gibt es ab der Saison 2018/19 nicht mehr im Free-TV. Wie also jetzt der Königsklasse beim Kicken zuschauen? Wir haben uns umgesehen.

Champions League Übertragung
Die Champions League Übertragung gibt es ab Saison 2018/19 nur noch bei Sky und DAZN. (Bild: UEFA/Sky/DAZN/Redaktion)

Champions League Übertragung: Sky und DAZN profitieren

Der Fußball rückt mehr und mehr ins Pay-TV. Für die Saison 2018/19 konnten sich der Bezahlsender Sky sowie der Online-Streamingdienst DAZN die Rechte sichern. Ab spätestens dann könnte der Download der DAZN App also so richtig interessant werden.

Ab Sommer 2018 dürfen die öffentlich-rechtlichen TV-Sender demnach keine Spiele der Königsklasse mehr zeigen. Bisher kann man die Top-Spiele an Mittwochen zumindest noch im ZDF sehen – wenn nur noch ein deutsches Team beteiligt ist, sogar auch dienstags. Und bis Mitte 2018 wird das auch noch so weiterlaufen – in der Saison 2017/18 werden nochmal 18 Spiele live im TV sowie in der ZDFmediathek, über Magine und Zattoo gezeigt.

Seit 2012 bereits teilen sich das ZDF und Sky die Übertragungsrechte, jetzt ist das Online-Streamingportal DAZN, das sich auf Sportübertragungen spezialisiert hat, in den Topf gesprungen – und hat knallhart über das klassische TV gesiegt.

Spiele ansehen: Wer zeigt was?

Damit sind Sky und DAZN die einzigen Plattformen, die ab Mitte 2018 noch eine legale Champions League Übertragung anbieten dürfen. Sky-Kunden können wie gewohnt über Satellit, Kabel, IPTV sowie den PC und Smartphones via Sky Go und Sky Ticket mitfiebern. Dieser Vertrag läuft vorerst bis 2021, danach wird neu ausgewürfelt.

Die von der Perform Group geleitete Streaming-Plattform DAZN erhält Sublizenzen. Welche Spiele dort gezeigt werden, ist aktuell noch offen. Einzelheiten dazu solle es vor Beginn der neuen Rechteperiode geben, heißt es seitens der Medienunternehmen.

Champions League Übertragung Spiele
Solche Spiele wird es in Zukunft nur noch im Bezahlfernsehen sowie via Bezahl-Streaming geben. (Bild: Pixabay/Redaktion)

Wie funktioniert DAZN?

Wer kein Sky-Abo abschließen möchte und nicht zwingend alle Spiele sehen muss, kann also auf das etwas kostengünstigere DAZN-Abo zurückgreifen – und zahlt damit dennoch mehr als bisher nur mit dem Rundfunkbeitrag, der für das ZDF fällig ist.

Aktuell schlägt ein Abo beim Online-Dienst mit 9,99 Euro im Monat zu Buche. Ob sich an der Preisgestaltung bis zur Champions League Übertragung der Saison 2018/19 noch etwas ändert, darüber halten wir Euch auf dem Laufenden. Laut Unternehmen soll der Preis aber nicht steigen.

Trotzdem noch CL im Free TV?

Wer gar nicht auf einen der Bezahldienste zurückgreifen will, muss sich nun also wohl oder übel über die Spieldauer beim Nachbarn mit Sky- oder DAZN-Account oder in der nächsten Bar mit Sky-Übertragungsrechten einquartieren. Von illegalen Streams raten wir Euch auch aufgrund des seit Frühjahr 2017 geltenden Urteils des Europäischen Gerichtshofes dringend ab. Mehr Infos: Fatales Streaming Urteil des Europäischen Gerichtshofs

Die Hoffnung auf ein bestimmtes Spiel jedoch gibt es noch: Das Finalspiel der Champions League muss laut Paragraf 4 des Rundfunkstaatsvertrages im frei empfangbaren Fernsehen übertragen werden, sobald ein deutsches Team beteiligt ist. FC Bayern, BVB und Co. haben also die Möglichkeit, uns zumindest dieses eine Spiel zu gewähren.

Jedoch könnte auch hier Sky seine Finger im Spiel haben: Der Kanal Sky Sport News HD ist frei empfangbar und könnte dieses Spiel dann im Fall der Fälle übertragen.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

DAZN App

Der Live Sportstream für Football, Basketball, Handball, Eishockey, Kampfsport, Tennis, American Football, Motorsport, Rugby und Dart

DAZN App
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
IOS, Android
Sprache:
Deutsch
Leserwertung:
5/5