SoftwareDesktop

Tools für den Windows Desktop

Der Windows Desktop kann mit Hintergrundbildern, Schriftenskalierung und visuellen Styles für die Taskleiste und das Programmmenü von jedem Anwender beliebig angepasst werden. Programme und Verknüpfungen dürfen die Anwender ebenfalls hinterlegen und sich so den eigenen Arbeitsplatz auf dem Desktop selbst einrichten. Zur Gestaltung des Desktops von Windows können aber auch sogenannte Widgets zum Einsatz kommen. Widgets sind winzige Programme, die hauptsächlich die kleinen Dinge des Alltags erleichtern oder bestimmte Zusatzfunktionen zur Verfügung stellen sollen. Anwendungen zur Gestaltung des Desktops sind als Freeware-Programme erhältlich, die im Internet heruntergeladen werden können. Freeware ist kostenlos und uneingeschränkt für den privaten und gewerblichen Bereich nutzbar. Gerade aus diesem Grund sind Programme als Freeware oftmals sehr weit verbreitet. In neueren Windows-Versionen kann der Desktop mit schon integrierten Widgets gestaltet werden. Die meisten zusätzlichen Widgets werden in der Regel in Paketen zur Verfügung gestellt, in denen mehrere Anwendungen enthalten sind. So kann der Desktop mit einem Kalender, einer analogen Uhr oder einer Google-Suchmaske bestückt werden. Die Widgets müssen allerdings nicht immer auf dem Desktop zu sehen sein. Über einfache Tastaturbefehle verschwinden sie genauso schnell vom Desktop, wie sie auch wieder eingeblendet werden können.

Weitere Tools für den Bildschirm

Neben den Widgets existieren noch viele andere Programme für den Desktop. Hierzu gehören beispielsweise digitale Klebezettel, mit denen Notizen in kleine Fensterbereiche, ähnlich wie Post-its, auf dem Desktop platziert werden können. Eine weitere interessante Funktion ist die Einrichtung eines virtuellen Desktop. Hierdurch wird der eigentliche Bildschirmbereich erweitert und der Anwender hat die Möglichkeit, auf mehrere Desktops parallel zuzugreifen. Das ist besonders hilfreich, wenn bei der täglichen Arbeit sehr viele Programme gleichzeitig geöffnet werden müssen. Andere Desktop-Tools ermöglichen es, besondere Tastenkombinationen für den Aufruf von Programmen zu definieren oder Bildschirmfotos von offenen Anwendungen zu erstellen. Mit einigen Tools werden hingegen keine neuen Funktionen zur Verfügung gestellt, sondern lediglich der Desktop grafisch gestaltet.