Tipp

Tischtennis Regeln kurz und verständlich erklärt

Rainer W. Rainer W.

Die Tischtennis Regeln können unheimlich kompliziert sein - und auch so einfach. Wir haben eine Kurzversion des Tischtennis Regelwerks angefertigt, welches alle wichtigen Grundzüge des Spiels verständlich erklärt. Jetzt mehr erfahren und gleich mit einer Tischtennis Partie loslegen!

Die Tischtennis Regeln in einer verständlichen Kurzfassung

Wer die Tischtennis Regeln im Detail wissen möchte, muss sich durch ein langes internationales Regelwerk quälen. Doch nur wenige dieser offiziellen Tischtennis Regeln sind für den Freizeitsportler auch wirklich von Bedeutung. Er interessiert sich wohl weniger für die exakt erlaubte Fläche seines Schlägers noch für die genaue Netzhöhe, sondern schlicht und einfach für die grundsätzlichen Regeln und die Zählweise. Wir haben aus dem offiziellen Reglement die wichtigsten Inhalte zusammengestellt, damit Tischtennis-Neulinge auf unkomplizierte Weise ihrem neuen Hobby frönen können. Wer einen Tischtennis-Wettkampf veranstalten möchte, nutzt den Doppel-K.o.-Turniersystem Download für Turnier-Wettkämpfe aller Art.

Tischtennis Regeln
Tischtennis Regeln: Alles Wichtige auf einen Blick

Zählweise, Sätze und Gewinner

Als Sieger einer Tischtennis-Partie gilt, wer zuerst drei Gewinnsätze erfolgreich absolviert hat. Es werden also bis zu fünf Sätze gespielt. Falls es zu einem 2:2 Satzgleichstand kommt, entscheidet der fünfte Satz. Derjenige Spieler, der zuerst 11 Punkte erzielt hat, gewinnt jeweils einen Satz. Falls beide Spieler 10 Punkte erreicht haben, dauert der Satz so lange, bis einer der beiden Spieler mit zwei Punkten Vorsprung führt. Nach jedem Satz wechseln die Spieler die Seiten des Tisches. In einem entscheidenden fünften Satz kommt es zum Seitenwechsel, sobald einer der Spieler 5 Punkte auf dem Konto hat.

Die Regeln beim Aufschlag

Der aufschlagende Spieler muss den Tischtennisball hinter dem Tisch senkrecht hoch werfen und so spielen, dass der Ball zunächst auf der eigenen Seite und dann erst auf der anderen Tischhälfte aufspringt. bei einer Netzberührung des Balles wird der Aufschlag wiederholt. Jeder Spieler hat zwei Aufschläge, bevor das Aufschlagrecht zum Gegner wechselt. Falls es zu einer Satzverlängerung kommt, wird ab 10:10 abwechselnd aufgeschlagen. Der Aufschläger darf beim Einzel den Ball auf eine beliebige Seite spielen, wohingegen er bei einem Tischtennis-Doppel diagonal in die gegnerische Seite spielt.

Die Regeln beim Ballwechsel

Innerhalb des Ballwechsels wird der Ball direkt auf die gegnerische Tischhälfte gespielt. Er darf vor dem Schlag nur ein einziges Mal auf der eigenen Tischhälfte aufspringen und es ist verboten, ihn wie beim Tennis direkt aus der Luft anzunehmen. Es ist hingegen erlaubt, dass der Ball während des Ballwechsels das Netz oder den Netzpfosten berührt. Der Ball muss die Tischfläche oder die Oberkante der gegnerischen Tischhälfte tangieren. Es gilt jedoch nicht, wenn er an der Seite des Tisches landet.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Doppel-K.o.-Turniersystem

Turniersystem im Doppel-K.O.-Modus für Dart, Tennis, Billard, Tischtennis...

Doppel-K.o.-Turniersystem
Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
Win 7, XP, 98, ME
Sprache:
Deutsch
Version:
6
Leserwertung:
2.56/5