Messenger & VoIP Version 1.0

Abused Emojis Abused Emojis

Mit der Abused Emojis App können vor allem Kinder und Jugendliche über unangenehme Ereignisse reden, ohne dafür nach eigenen Worten suchen zu müssen. Negative Szenen werden im bekannten Emoji Stil dargestellt und vermitteln den Ernst der Lage.

Mit Abused Emojis App sprechen, wenn die Worte fehlen

Emojis und Smileys sind fester Bestandteil der heutigen Kommunikation. Egal ob bei Facebook, Skype oder WhatsApp und Co.: Die kleinen Zeichnungen vermitteln schnell und einfach Emotionen, für deren Beschreibungen Worte schwer zu finden sind. Die Auswahl der kleinen Bildchen ist weit gefächert, bildet jedoch vorwiegend positive Gefühle ab. Selbst traurige Smileys sind eben immer noch Smileys und beinhalten durchweg eine Portion Spaß.

Die schwedische Kinderhilfsorganisation BRIS hat für iPhone und iPad die Auswahl nun um ernstere Themen erweitert. Basierend auf ihren Erfahrungen mit der Kinder-Hilfs-Hotline haben sie die Abused Emojis App veröffentlicht. Über Zeichnungen können junge Menschen nun ohne Worte über Situationen reden, in denen sie sich schlecht fühlen oder misshandelt wurden.

Abused Emojis App

Gelbe Kugeln mit blauen Augen, trinkende Eltern und geritzte Arme sind nur eine kleine Auswahl der durchaus ernsten Kommunikationshilfe. Die Bilder sind immer Abwandlungen bekannter Emoticons und thematisieren Alkoholismus, körperlich sowie seelische Gewalt und Verzweiflung.

Abused Emojis auf allen Messenger & VoIP-Programmen sichtbar

Die Abused Emojis werden auf dem Smartphone als eigene Tastatur installiert. Möchte man ein emotional oder physisch verletztes Emoji in die jeweilige Nachricht einfügen, wechselt man beim iPhone oder iPad über das Symbol der Weltkugel zur Emoticon-Tastatur.

Abused Emojis App Nachricht

Bei der Installation der Abused Emojis App werden User nach einer ganzen Reihe von Zugriffsrechten gefragt, darunter möchte die Anwendung auch das Geschriebene aufzeichnen und weitergeben können. Die BRIS Organisation versichert, dass keine Daten aufgezeichnet, gespeichert oder gelesen werden. Diese Funktion ist Voraussetzung zum systemübergreifenden Verschicken der Zeichnungen.

Die meisten Emojis werden mit dem Text als unicodierter Zeichensatz verschickt und dann vom Programm des Empfängers in entsprechende Bilder umgewandelt. Bei Sonderzeichen müssen im Normalfall Sender und Empfänger die gleiche Erweiterung für die Messenger & VoIP-Software installiert haben. Damit der Versand der ernsten Bilder nicht an diese Voraussetzungen gebunden ist, zeichnet die Abused Emojis Anwendung die eingetippten Symbole in der Zwischenablage ab und verschickt diese als Bild mit der Nachricht.

Pro

  • Leicht verständliche Darstellung
  • Gute Kommunikationshilfe
  • Funktioniert mit zahlreichen Messengern
  • Erfordert keine Installation beim Empfänger

Contra

  • Derzeit keine Android Anwendung vorhanden
Natalia P.

Fazit von Natalia P. zu Abused Emojis

Die Abused Emojis bedienen sich einer weit verbreiteten Bildsprache und helfen so bei der Kommunikation zu sensiblen Themen. Der Gedanke hinter der App - Eine komplexe Realität bedarf komplexer Symbole - wurde auf einfühlsame und leicht verständliche Weise umgesetzt. Derzeit ist die Anwendung nur für iOS Geräte verfügbar.

Screenshots von Abused Emojis

Abused Emojis verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

0/5
Abused Emojis hat 0 von 100 Prozent bei Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Englisch
Version:
1.0
Update:
08.06.2015