Adressverwaltung Version 2.0.1.25

AdressOffice AdressOffice

AdressOffice verwaltet Kontaktdaten auf Basis einer Access-Datenbank. Die Datensätze des kostenlosen Adressbuchs bieten Raum für relevante Angaben wie postalischen sowie elektronischen Adressen und importieren bei Bedarf bereits vorhandene Daten im vCard-Format. Jedem Adressdatensatz weist AdressOffice zudem Bilder zu. Auch das Eintragen schriftlicher Anmerkungen sowie ein Tab zum Erfassen anstehender Termine samt Erinnerungsfunktion bietet der Adressverwalter. Als praktisch erweisen sich zudem so genannte Codes, welche die Adressaten beispielsweise als Kunden, Interessenten oder Lieferanten kennzeichnen. Sinnvoll: Ein eigener Tab der übersichtlichen Programmoberfläche erfasst und druckt Kurzbriefe ohne den Einsatz separater Textbearbeiter. Dank seiner Arbeitsweise auf Access-Grundlage macht AdressOffice zudem das Einfügen der Adressdaten in Word-Serienbriefe zur reinen Fingerübung.

Einschränkungen von AdressOffice

Die Freeware-Version verwaltet maximal 50 Adressen

Pro

  • Erfasst relevante Adressdaten & Bilder
  • Terminplaner inkl. Reminder-Funktion
  • Access-Basis erleichtert Word-Serienbriefe
  • vCard-Import

Contra

Screenshots von AdressOffice

AdressOffice verlinken!

Unsere Redaktion hat getestet.

Folgender HMTL-Code kann auf einer Webseite oder einem Blog einfach eingefügt werden.

Leserbewertung & Eigenschaften

0/5
AdressOffice hat 0 von 100 Prozent bei 0 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, 98, 2000
Dateigröße:
3.55 MB
Sprache:
Deutsch
Version:
2.0.1.25
Update:
05.03.2012